Wirtschaft : NACHRICHTEN

Deutsche Flugsicherung spürt Krise

Frankfurtam Main - Auch die Deutsche Flugsicherung (DFS) spürt die Folgen der Wirtschaftskrise. Der Rückgang im Flugverkehr ist dramatisch wie seit Jahrzehnten nicht und beschneidet auch die Einnahme der DFS. „Seit Jahresanfang ist die Zahl der Flugbewegungen gegenüber dem Vorjahr um zehn Prozent geschrumpft“, sagte DFS-Vorsitzender Dieter Kaden am Montag in Frankfurt. Die Krise mache sich mit voller Wucht auch im Flugverkehr bemerkbar. 2009 werde es in Deutschland mindestens fünf bis sechs Prozent weniger Flüge geben. „Ich hoffe dass das Minus nicht zweistellig wird.“ Frühestens 2011 werde wieder das Niveau von 2008 erreicht. ro

Kartellverdacht in der Chemie

Brüssel/Frankfurt am Main - Die europäischen Kartellwächter sind wegen möglicher Wettbewerbsverstöße im Geschäft mit Hitze-Stabilisatoren aktiv geworden. Das sind Chemikalien, die unter anderem Verpackungen, Kreditkarten, Flaschen und andere Kunststoffprodukte vor Schäden durch Hitze schützen. Zu Monatsbeginn seien mehrere Firmen angeschrieben und mit den Vorwürfen konfrontiert worden, teilte die EU-Kommission am Montag mit. Namen nannten die Wettbewerbshüter nicht. Der niederländische Chemiekonzern Akzo Nobel bestätigte, zu den betroffenen Unternehmen zu gehören. BASF, Altana und Lanxess aus Leverkusen sind nach eigenen Angaben nicht betroffen.rtr

Qimonda-Werk macht Pause

Lissabon - Das Werk des insolventen Speicherchiphersteller Qimonda in Portugal setzt seine Produktion für zwei Wochen aus. Wie die Werksleitung am Montag mitteilte, soll die Chipherstellung vom 28. März bis zum 13. April ruhen. Die Fabrik in Vila do Conde im Norden beziehe aus dem Werk in Dresden keine Werkstoffe mehr. Die Aussetzung der Produktion war abzusehen gewesen. Mitarbeiter hatten in letzter Zeit berichtet, es gäbe in dem Werk „nur noch wenig oder fast keine Arbeit mehr“. dpa

Kein neuer Termin für Porsche-Urteil

Stuttgart/Wolfsburg - Es gibt zunächst keine erneute Gerichtsverhandlung im Streit um die Mitbestimmung bei der Porsche Holding. Der geplante Termin am kommenden Freitag (27. März) entfalle, sagte ein Sprecher des Landesarbeitsgerichts Stuttgart am Montag. Der VW-Betriebsrat und Porsche wollten sich stattdessen in Vergleichsgesprächen über noch offene Punkte einigen.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben