Wirtschaft : NACHRICHTEN

Flockenfabrikant ist DIHK-Präsident

Berlin - Der mittelständische Familienunternehmer Hans Heinrich Driftmann ist zum neuen Präsidenten des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) gewählt worden. Der Chef des Haferflockenunternehmens Peter Kölln GmbH (Köllnflockenwerke) in Elmshorn tritt für vier Jahre die Nachfolge von Ludwig Georg Braun an, der das Amt seit 2001 innehatte. rtr

Europas AIG-Chefs hängen am Bonus

New York - Europäische Manager des am Tropf der US-Regierung hängenden Versicherers AIG wehren sich gegen die geforderte Rückzahlung ihrer umstrittenen Boni. Ein Top-Manager bezeichnete Kreisen zufolge die Forderungen aus den USA als Erpressung. Es gebe keinen moralischen Grund, das Geld zurückzuzahlen, sagte ein AIG-Mitarbeiter, der selbst Prämien erhalten hat, in London. Der Chef seiner Abteilung für Finanzprodukte, Gerald Pasciucco, habe von „erpresserischen Forderungen“ gesprochen, sagte der Mitarbeiter weiter. rtr

Bilanzrecht reformiert

Berlin - Zur Entlastung des Mittelstands hat der Bundestag am Donnerstag ein modernisiertes Bilanzrecht verabschiedet. Danach sind Personengesellschaften und kleine Kaufleute künftig von der Bilanzierungs- und Buchführungspflicht befreit, wenn sie im Jahr weniger als 50 000 Euro Gewinn machen oder einen Umsatz von unter 500 000 Euro haben. Wenn nach dem Bundestag auch noch der Bundesrat zustimmt, können die neuen Regeln bereits für das laufende Geschäftsjahr angewandt werden. dpa

Land will sich an Opel beteiligen

Mainz - Anders als der Bund ist Rheinland-Pfalz zu einer vorübergehenden Beteiligung an dem angeschlagenen Autobauer Opel bereit. Die Voraussetzung sei allerdings ein „tragfähiges Konzept“, sagte Wirtschaftsminister Hendrik Hering (SPD) im Mainzer Landtag. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) lehnt einen Einstieg des Staates ab. Opel will mit der britischen Schwester Vauxhall eine eigenständige europäische Gesellschaft gründen, an der GM nur noch eine Minderheitsbeteiligung hält. Dafür benötigt der Autobauer unter anderem Staatshilfen von 3,3 Milliarden Euro. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben