Wirtschaft : NACHRICHTEN

Schaeffler will beim Einkauf sparen

Frankfurt am Main - Mit dem gemeinsamen Einkauf von Rohstoffen und Teilen wollen die Autozulieferer Continental und Schaeffler innerhalb von drei Jahren bis zu 400 Millionen Euro sparen. Rund ein halbes Jahr nach dem Einstieg des fränkischen Familienunternehmens bei Continental haben die lange im Clinch liegenden Unternehmen damit ein erstes Kooperationsprojekt vereinbart. Mit einem gemeinsamen Auftreten wollen Conti und Schaeffler ihren Zulieferern Zugeständnisse abringen. Im Zuge dessen wollen Conti und Schaeffler die Zahl der Zulieferer auf rund 2800 von 5600 halbieren, wie es in einer Mitteilung vom Freitag hieß. rtr

Ex-Minister heuert bei Helaba an

Frankfurt am Main - Der ehemalige hessische Wirtschaftsminister Alois Rhiel (CDU) wechselt zur Helaba. Rhiel werde am 1. Mai als Vorsitzender der Geschäftsführung bei der Helaba-Tochter OFB Projektentwicklung GmbH anfangen, teilte die Helaba am Freitag mit. Der 58-Jährige ersetzt Gerhard Grandke, der seit wenigen Wochen neuer Präsident des Sparkassen- und Giroverbands Hessen-Thüringen ist. Rhiel war bis Anfang des Jahres in Hessen Minister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Verkehr. Nach den Landtagswahlen im Januar musste er seinen Posten an den FDP-Politiker Dieter Posch abgeben. rtr

Woolworth-Chef geht schon wieder

Frankfurt am Main - Der neue Chef der Billigkaufhauskette Woolworth Deutschland, Stefan Rohrer, hat nach nur vier Wochen im Amt aufgegeben. Rohrer habe das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main bereits wieder verlassen, stehe aber noch als Berater zu Verfügung, sagte ein Sprecher am Freitag und bestätigte einen Bericht der „Lebensmittel Zeitung“. Zu den Gründen machte das Unternehmen zunächst keine Angaben. Woolworth beschäftigt in Deutschland rund 11 000 Mitarbeiter. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben