Wirtschaft : NACHRICHTEN

Weniger Zement verbraucht

Berlin - Der Zementverbrauch in Deutschland wird in diesem Jahr infolge der Wirtschaftskrise um voraussichtlich fünf Prozent auf etwa 26 Millionen Tonnen zurückgehen. Das Minus sei insbesondere auf den Einbruch im Nicht-Wohnungsbau zurückzuführen, teilte der Bundesverband der Deutschen Zementindustrie (BDZ) am Montag in Berlin mit. Der Rückgang könne jedoch durch die Investitionsprogramme der Bundesregierung abgemildert werden. ysh

Berliner WMB saniert

Berlin - Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WMB) hat nach eigenen Angaben ein Konzernergebnis von 22 Millionen Euro erzielt. Damit sei die Sanierung des Unternehmens nach Jahren hoher Verluste erfolgreich abgeschlossen. Seit dem Jahr 2005 seien die Verbindlichkeiten um 35 Prozent gesenkt worden. Allerdings wurden auch mehrere Tausend Wohnungen verkauft. Heute bewirtschaftet die WBM noch 36 000 Wohnungen, die überwiegend im Zentrum der Hauptstadt liegen. ball

Benzin wieder teurer

München - Trotz der Wirtschaftskrise ist Benzin im April den vierten Monat in Folge teurer geworden. Ein Liter Super kostete im Durchschnitt 1,232 Euro und damit fast 12 Cent mehr als noch im Dezember, wie der ADAC mitteilte. Den bisher höchsten Preis in diesem Jahr kassierten die Marken- und Freien Tankstellen dem Autoclub zufolge kurz vor Ostern: Am 8. April kletterte der Benzinpreis auf 1,271 Euro und der Preis für Diesel auf 1,086 Euro je Liter. Im Schnitt kostete Diesel im April 1,049 Euro. Damit wuchs der Preisunterschied zwischen Super und Diesel auf mehr als 18 Cent. AP

Juncker soll Euro-Chef bleiben

Brüssel - Der für Wirtschaft und Finanzen zuständige EU-Kommissar Joaquín Almunia hat sich für den Verbleib von Euro-Gruppen-Chef Jean Claude Juncker im Amt ausgesprochen. Er setze weiter auf den luxemburgischen Ministerpräsidenten als Vorsitzenden der 16 Länder mit der Gemeinschaftswährung, sagte Almunia in Brüssel. Juncker hatte Amtsmüdigkeit erkennen lassen. Almunia verwies auf die viereinhalbjährige Amtszeit Junckers. „Ich habe in dieser Zeit sehr fruchtbar mit dem Präsidenten der Eurogruppe zusammengearbeitet und hoffe, dies auch weiterhin tun zu können“, sagte der spanische Kommissar. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben