Wirtschaft : NACHRICHTEN

Bad-Bank-Modell nachgebessert

Berlin - Bei der Entlastung der Banken von Ramschpapieren sollen die Steuerzahler ein geringeres Risiko tragen als bisher geplant. Nach Kritik aus der Koalition hat die Bundesregierung das Bad- Bank-Modell nachgebessert, wie am Donnerstag Vertreter der Koalition bestätigten. Danach müssen am Ende der Abwicklung die Alteigentümer der sanierten Bank für eventuelle, so nicht erwartete Verluste aus den Problempapieren aufkommen. Ursprünglich sollten für diese möglichen Verluste die Steuerzahler das Risiko tragen. dpa

Mehr Kredite wegen Abwrackprämie

Wiesbaden - Die Abwrackprämie belebt nach Beobachtung der Schufa das Geschäft der Banken mit Verbraucherkrediten. Im ersten Quartal 2009 seien ein Drittel mehr Konsumentenkredite nachgefragt und vergeben worden als in den ersten drei Monaten des Vorjahres, teilte die Kreditauskunftei in Wiesbaden am Donnerstag mit. „Nach unserer Einschätzung haben Verbraucher in den letzten Monaten vor allem auf attraktive Finanzierungsangebote des Handels sowie auf die Abwrackprämie reagiert“, sagte Schufa-Chef Rainer Neumann. dpa

Private Vorsorge besser geschützt

Kassel - Die private Altersvorsorge Selbstständiger ist künftig bei Arbeitslosigkeit besser geschützt. Zumindest nach langjähriger Selbstständigkeit kann die Verwertung des angesparten Vermögens eine unzumutbare Härte bedeuten, urteilte das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel. Für den Anspruch auf Arbeitslosengeld II ist danach entscheidend, ob Arbeitslose noch eine Chance haben, ausreichende Rentenansprüche zu erwerben. Die Klägerin hatte sich über viele Jahre privat versichert. Ihren Antrag auf ergänzendes Arbeitslosengeld II hatte das Jobcenter Mainz abgelehnt: Mit den in ihren Lebensversicherungen angesparten 80.000 Euro habe sie zum Leben genug (Az: B 14 AS 13/08 R). AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar