Wirtschaft : NACHRICHTEN

US-Wirtschaft schrumpft weniger

Washington - Die Hinweise auf eine US-Konjunkturwende mehren sich: Im ersten Quartal 2009 schrumpfte die größte Volkswirtschaft der Welt aufs Jahr gerechnet um 5,7 Prozent und damit weniger stark als zunächst angenommen. Das teilte das US-Handelsministerium am Freitag mit. Zuvor war noch von einem Minus von 6,1 Prozent die Rede gewesen. Im letzten Quartal 2008 war die US-Wirtschaft noch um 6,3 Prozent eingebrochen, so stark wie seit 1982 nicht mehr. Nach Meinung von führenden US-Ökonomen wird die schlimmste Rezession seit Jahrzehnten bereits Ende dieses Jahres zu Ende gehen. dpa

Inflationsrate in Eurozone auf null

Brüssel - Die Inflationsrate in der Eurozone ist erstmals seit Einführung der Gemeinschaftswährung auf null Prozent gesunken. Das teilte das europäische Statistikamt Eurostat am Freitag in einer Vorausschätzung für Mai mit. Im April hatte die Teuerungsrate in der Eurozone im Vergleich zum Vorjahresmonat noch bei 0,6 Prozent gelegen. AP

Autobauer rücken zusammen

Paris - Renault und Nissan wollen ihre Kräfte im Kampf gegen die Krise auf dem Automarkt stärker bündeln. Wie beide Konzerne mitteilten, wollen sie durch den Ausbau ihrer Partnerschaft in diesem Jahr 1,5 Milliarden Euro einsparen. Stärkere Synergieeffekte sollen vor allem in den Bereichen Motorenbau, Produktion und Logistik erzielt werden. Verstärkt wird demnach auch die konzernübergreifende Fertigung. So sollen im Renault-Werk in Brasilien zwei weitere Nissan-Modelle vom Band rollen, bei Nissan in Südafrika werden zwei weitere Renault-Modelle zusammengebaut. rtr

EU billigt Hilfen für HSH Nordbank Brüssel - Die angeschlagene HSH Nordbank kann mit milliardenschwerer Hilfe der öffentlichen Hand gerettet werden. Die EU-Kommission billigte am Freitag in Brüssel eine Kapitalspritze von drei Milliarden Euro und einen Risikoschirm von zehn Milliarden Euro. Eine Insolvenz der HSH Nordbank hätte „wahrscheinlich zu einer beträchtlichen Störung des deutschen Finanzsektors geführt“, so die Kommission. Nach monatelangem politischen Tauziehen hatten sich Hamburg und Schleswig-Holstein zu der überlebensnotwendigen Kapitalaufstockung bereitererklärt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar