Wirtschaft : NACHRICHTEN

Lehman-Geschädigte winken ab

Düsseldorf - Die Interessengemeinschaft der Lehman-Brothers-Geschädigten hat das Angebot der Citibank abgelehnt, einem Teil der Opfer der Bankpleite 27 Millionen Euro auszuzahlen. Diese „Entschädigung auf Gutsherrenart“ diene vor allem der Bank, kritisierte die Gemeinschaft am Freitag. Der Verkauf der inzwischen wertlosen Lehman- Zertifikate solle stattdessen umfassend rückabgewickelt werden. Die 27 Millionen Euro seien vor allem für die Bank eine günstige Lösung. Sie entspreche nur knapp über fünf Prozent des geschätzten Gesamtschadens von 475 Millionen Euro. dpa

Merkel macht Milch zur Chefsache

Berlin - Die deutschen Bauern hoffen nach einem Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf weitere Unterstützung. „Das Gespräch mit der Kanzlerin war sehr positiv“, sagte die Milchviehhalterin Gabriele Stockhoff am Freitag nach einem fast zweistündigen Gespräch im Kanzleramt. Merkel wolle mit den Staats- und Regierungschef der übrigen EU-Länder im Juni über die Lage der Milchbauern sprechen. Landfrauenpräsidentin Brigitte Schärps lobte, dass Merkel die Probleme der Milchbauern zur Chefsache gemacht habe. Konkrete Zusagen für weitere Hilfen gab es allerdings nicht. Im Frankfurter Bankenviertel protestierten am Freitag nach Angaben des Deutschen Bauernverbandes rund 2500 Bauern für Staatshilfen. dpa

Neuer Chef für Nahverkehr der Bahn

Berlin - Der Nahverkehr der Deutschen Bahn hat einen neuen Chef: Der 45 Jahre alte Frank Sennhenn übernimmt zum 1. Juni den Vorstandsvorsitz der DB Regio AG, wie die Bahn am Freitag in Berlin mitteilte. Er ersetzt Ulrich Homburg (53), der im Konzernvorstand künftig das Ressort Personenverkehr leitet. Der Betriebswirt Sennhenn war bisher im DB-Regio-Vorstand für den Betriebsablauf und den Fahrzeugpark zuständig. Der Regionalverkehr gehört zu den wichtigsten Geschäftsfeldern der Bahn. dpa

30 Milliarden für Wohnungsmarkt

Berlin - Der Deutsche Mieterbund fordert mit dem „Wohnpakt 2020“ 30 Milliarden Euro für den Bau und die Sanierung von Wohnungen in den kommenden zehn Jahren. Das sagte Mieterbund- Präsident Franz-Georg Rips am Freitag in Berlin. Rund 37 Millionen Wohnungen müssten modernisiert werden, um Heizenergie einzusparen. Auch der Wohnungsneubau müsse gefördert werden. vep

Rewe erreicht Rekordumsatz

Köln - Der Lebensmittel- und Touristikkonzern Rewe hat im vergangenen Jahr trotz der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise gute Geschäfte gemacht. Der Gesamtumsatz stieg auf annähernd 50 Milliarden Euro und erreichte damit erneut einen Rekordwert, teilte das Unternehmen am Freitag in Köln mit. Ein Jahr zuvor hatte die Rewe Group 45 Milliarden Euro erlöst. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar