Wirtschaft : NACHRICHTEN

O2 überrascht mit mehr Gewinn

München - Für den Mobilfunkanbieter O2 hat sich der Ausbau seines Handy-Netzes schnell ausgezahlt. Der operative Gewinn kletterte im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 30 Prozent auf 230 Millionen Euro, wie O2 am Donnerstag mitteilte. O2 zählte Ende des zweiten Vierteljahres rund 14,9 Millionen Kunden. rtr

Hugo Boss rutscht weiter ab

Metzingen - Der Modekonzern Hugo Boss ist im zweiten Quartal deutlich tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Der Verlust erhöhte sich auf 15,9 Millionen Euro nach 6,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, wie das Unternehmen am Donnerstag in Metzingen mitteilte. Der Umsatz sank von 321,1 Millionen Euro auf 303,9 Millionen Euro. Vor allem der europäische Markt habe sich in der Wirtschaftskrise schwach entwickelt. dpa

Gewinneinbruch bei Shell und Exxon

Amsterdam - Europas größter Ölkonzern Royal Dutch Shell hat im zweiten Quartal einen heftigen Gewinneinbruch von 67 Prozent auf 3,82 Milliarden Dollar einstecken müssen. Beim US-Konkurrenten Exxon Mobil ging der Gewinn um 66 Prozent auf 3,95 Milliarden Dollar zurück. Shell-Chef Peter Voser begründete den Rückgang mit der schwachen Energienachfrage weltweit. Mit einer baldigen Erholung sei nicht zu rechnen. AP

Postbank schreibt rote Zahlen

Bonn - Die Postbank hat am Donnerstag rote Zahlen für das zweite Quartal präsentiert. Das Institut wies einen Konzernverlust von 14 Millionen Euro aus. Wie die Postbank in Bonn mitteilte, verbesserte sich das Vorsteuerergebnis aber von minus 91 Millionen Euro im ersten Quartal auf minus 69 Millionen Euro. AP

Renault: 2,7 Milliarden Euro Verlust

Paris - Beim größten französischen Autobauer Renault sind im ersten Halbjahr die Einnahmen um 23,7 Prozent auf 15,99 Milliarden Euro zurückgegangen. Das teile das Unternehmen am Donnerstag mit. Zugleich fuhr Renault einen Verlust von 2,71 Milliarden Euro ein, während er im ersten Halbjahr vergangenen Jahres noch einen Gewinn von 1,58 Milliarden gemacht hatte.AFP

Visa und Mastercard trotzen Krise

San Francisco - Die Kreditkartenunternehmen Visa und Mastercard haben im zweiten Quartal satte Gewinne erzielt. Visa konnte seinen Profit zwischen April und Juni um 72 Prozent auf 729 Millionen Dollar (516 Millionen Euro) steigern. Mastercard überraschte mit einem Plus von 349 Millionen Dollar (247 Millionen Euro) die Analysten. AP

Beta Systems setzt weniger um

Berlin - Die Berliner Softwarefirma Beta Systems hat in den ersten sechs Monaten 2009 weniger erlöst als noch im ersten Halbjahr 2008. Der Umsatz sank von 42,5 auf 40,8 Millionen Euro. Ein wichtiger Auftrag sei verschoben worden, hieß es. Obwohl nach Unternehmensangaben alle drei Geschäftsbereiche profitabel arbeiteten, lag das Betriebsergebnis wegen hoher allgemeiner Kosten dennoch bei minus 0,9 Millionen Euro. vis

Millionen-Verlust bei Faber-Castell

Stein - Das Premium-Geschäft des Schreibgerätehersteller Faber-Castell ist im Geschäftsjahr 2008/2009 um elf Prozent zurückgegangen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Kosmetiksparte von Faber-Castell legte dagegen um 29 Prozent zu. Insgesamt verzeichnete die Gruppe trotz gestiegener Umsätze einen Verlust vor Steuern (EBT) von 4,1 Millionen Euro. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben