Wirtschaft : NACHRICHTEN

Mehr Öl und Gas auf Reserve

Hamburg - Die weltweiten Ölreserven sind im vergangenen Jahr um 0,8 Prozent auf 182,2 Milliarden Tonnen gestiegen. Das ergab eine Untersuchung des Ölkonzerns Exxon-Mobil. Beim Erdgas lagen die Vorkommen bei 177 Milliarden Kubikmetern – ebenfalls leicht mehr als 2007. Zum ersten Mal seit dem Jahr 1991 sank der Ölverbrauch, von 3,95 Milliarden Kubikmetern auf 3,94 Milliarden. Der Gasverbrauch zog leicht an auf 3,06 Milliarden Kubikmeter. Saudi-Arabien blieb im Jahr 2008 unverändert das Land mit den größten Ölreserven vor Kanada und dem Iran. AP

Ex-West-LB-Chef wieder vor Gericht

Karlsruhe - Der frühere West-LB-Chef Jürgen Sengera muss wegen der Affäre um einen geplatzten Milliardenkredit an den britischen Fernsehverleiher Boxclever erneut vor Gericht. Der Bundesgerichtshof (BGH) hob am Donnerstag den Freispruch gegen Sengera auf. Durch den geplatzten 1,35 Milliarden Euro schweren Kredit an Boxclever war dem Geldhaus ein Schaden von rund 400 Millionen Euro entstanden. Der Vorsitzende Richter Jörg-Peter Becker sagte, Hauptmangel des erstinstanzlichen Urteils sei gewesen, dass die rechtliche Grundlage des Kreditgeschäfts zu wenig geprüft worden sei. rtr

Hapag-Lloyds Finanzpaket steht

Hamburg - Die angeschlagene Hamburger Container-Reederei Hapag-Lloyd hat eine weitere Klippe umschifft und kann auf ein für sie geschnürtes finanzielles Rettungspaket zugreifen. Ihre Anteilseigner, die Tui AG (43 Prozent) und das Konsortium Albert Ballin (57 Prozent), sind sich über eine weitere Kapitalspritze in Millionenhöhe einig. „Die Gesellschafter der Hapag-Lloyd AG haben sich heute auf ihren Beitrag zur langfristigen Unterstützung und Stärkung der Reederei geeinigt“, teilten beide Eignergruppen mit. Danach erhält das Unternehmen eine Barkapital-Einlage. Dabei dürfte es sich um rund 420 Millionen Euro handeln. Sie soll von den Eignern „proportional zu den Anteilsverhältnissen“ bedient werden. Außerdem wird ein vom Haupteigner Tui bereitgestellter Milliardenkredit in Teilen in Eigenkapital beziehungsweise eigenkapitalähnliches Kapital umgewandelt. Die Gesellschafter sehen mit ihrer Einigung die Voraussetzungen für eine Bürgschaft des Bundes im Volumen von 1,2 Milliarden Euro für erfüllt an. Der Übereinkunft müssen die jeweiligen Gremien der Gesellschafter und der Stadt Hamburg - ebenfalls im Konsortium vertreten - noch zustimmen.    Der Antrag sollte nach dpa-Informationen noch am Donnerstag von den Banken, die Hapag-Lloyd finanzieren, in Berlin gestellt werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar