Wirtschaft : NACHRICHTEN

Weniger Urlauber in Spanien

Madrid - Die Zahl der Touristen in Spanien ist deutlich zurückgegangen. Wie das Madrider Tourismusministerium am Freitag mitteilte, sank die Zahl der ausländischen Urlauber in den ersten sieben Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 10,3 Prozent auf 30,2 Millionen. Im Juli besuchten 6,6 Millionen Touristen das Land, 6,1 Prozent weniger als vor einem Jahr. Damit sei der vorige Monat für den Tourismus in Spanien der „schlechteste Juli“ seit Beginn der Erhebungen im Jahr 1995 gewesen. Die Briten stellten mit 7,8 Millionen (minus 16,2 Prozent) in den ersten sieben Monaten die größte Zahl der Urlauber, vor den Deutschen mit 5,3 Millionen (minus 10,0 Prozent). dpa

Putin will Diamanten kaufen

Mirni - Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin will der Edelsteinindustrie des Landes unter die Arme greifen. Umgerechnet etwa 750 000 Euro will Putin für den Diamantenkonzern Alrosa locker machen. „Das wird vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise schwierig, aber wir werden es tun“, erklärte der Regierungschef nach einem Besuch des Bergwerks Mir im Osten Sibiriens. „Um die Branche zu stützen, hat sich der Staat bereit erklärt, deutlich mehr Diamanten aufzukaufen.“ Alrosa ist der Hauptkonkurrent des weltgrößten Diamantenkonzerns De Beers aus Südafrika und baut gut ein Viertel der weltweiten Rohdiamanten ab. rtr

Haftstrafen für Windows-Hacker

Peking - Im bisher schwersten Fall von Softwarepiraterie in China sind vier Raubkopierer am Freitag zu Haftstrafen bis dreieinhalb Jahre und Geldstrafen von bis zu umgerechnet 100 000 Euro verurteilt worden. Der Kopf der Bande, Hong Lei, hatte die Sicherheitssperren des Windows Betriebssystems geknackt und seine Version als „Tomatengarten Windows XP“ einfach kostenlos im Internet angeboten, wie das Gericht in der südchinesischen Stadt Suzhou feststellte. Mindestens zehn Millionen Nutzer sollen die Software von der Webseite geladen haben, die ihren Gewinn mit Werbung machte, wie die Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. dpa

Online-Tipps für Verbraucher

Düsseldorf - Verbraucher können sich seit Freitag auf einem neuen Internetportal über Finanzfragen informieren. Auf der Internetseite finden Nutzer neben einer Checkliste für die Vorbereitung aufs Beratungsgespräch, Tipps für die eigene Internetrecherche und Informationen über verschiedene Geldanlageformen, teilte die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen mit. Zusätzlich soll ein moderiertes Forum die Möglichkeit zum Austausch unter den Nutzern der Seite:

www.verbraucherfinanzwissen.de AFP

Twitter will Nutzer orten

New York/Hamburg - Die Entwickler des Kurznachrichten-Dienstes Twitter arbeiten an einer neuen Funktion, mit der sich der Standort der Nutzer genau orten lassen soll. Sobald ein Nutzer einen Beitrag (Tweet) absendet, könnte dann wenn gewünscht gleichzeitig der genaue Längen- und Breitengrad des Absenders erfasst und übermittelt werden. Damit könnte man sich künftig beispielsweise Einträge von Nutzern anzeigen lassen, die sich in unmittelbarer Nähe befinden, heißt es in einem Blog-Eintrag des Twitter-Mitbegründers Biz Stone. Geplant ist, dass die Funktion vom Twitter-Nutzer je nach Bedarf an- und abgeschaltet werden kann. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben