Wirtschaft : NACHRICHTEN

Weltbank erwartet globale Erholung

Peking - Die Aussichten für eine Erholung der Weltwirtschaft haben sich nach Ansicht von Weltbank-Chef Robert Zoellick verbessert. Mit seinem Konjunkturprogramm und einer massiven Kreditvergabe habe China sein Wachstum hoch gehalten und zur globalen Belebung beigetragen, sagte Zoellick nach Gesprächen mit der chinesischen Führung am Mittwoch in Peking. Es sei für China aber zu früh, seine Konjunkturmaßnahmen zurückzufahren. dpa

Mehr Stellen in den USA abgebaut

New York- Der Stellenabbau in den USA hat sich im August weniger stark verlangsamt als erwartet. Einer am Mittwoch veröffentlichten Erhebung der privaten Arbeitsagentur ADP zufolge sank die Zahl der Jobs in der Privatwirtschaft um 298 000. Analysten hatten ein Minus von lediglich 250 000 Stellen erwartet.rtr

Gehälter von Konzernchefs sinken

Gummersbach - Die Gehälter der Chefs in großen Unternehmen sind einer Studie zufolge in Deutschland leicht gesunken. Während das Durchschnittsgehalt eines Geschäftsführers im vergangenen Jahr bei 280 000 Euro lag, beträgt es in diesem Jahr 270 000 Euro, wie die Unternehmensberatung Kienbaum am Mittwoch mitteilte. Die Gehälter von Geschäftsführern kleiner Firmen dagegen seien im Schnitt um 4000 auf 172 000 Euro gestiegen. Grund für die unterschiedliche Entwicklung sind die Bonuszahlungen, die Chefs großer Unternehmen mit mehr als fünf Milliarden Euro Umsatz häufiger bekommen. AFP

Katar sitzt bei Porsche mit am Tisch Stuttgart - Das Emirat Katar ist neuer Großaktionär bei Porsche. Die staatlich kontrollierte Qatar Investment Authority habe vergangenen Freitag zehn Prozent der nicht an der Börse gehandelten Stimmrechte an der Porsche SE übernommen, teilte der Stuttgarter Sportwagenbauer am Mittwoch mit. Die Araber hatten den Familien Porsche und Piëch 8,75 Millionen Stammaktien abgekauft. Am gesamten Porsche-Kapital hält Katar fünf Prozent, da die Hälfte des Kapitals aus stimmrechtslosen Vorzugsaktien besteht. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. rtr

Getreidepreise fallen

Bremen - Die gute Getreideernte hat die Preise in den Keller rutschen lassen. So wird derzeit eine Tonne Roggen für 80 bis 85 Euro gehandelt, vor einem Jahr waren es 180 Euro. Das berichtete am Mittwoch der Bundesverband der Agrargewerblichen Wirtschaft (BVA). Weizen wird mit 105 bis 110 Euro (Vorjahr 180) gehandelt. Die Getreideernte fällt in diesem Jahr mit knapp 50 Millionen Tonnen deutlich höher aus als erwartet. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar