Wirtschaft : NACHRICHTEN

G7 setzen auf Konjunkturhilfen

Istanbul - Keine Entwarnung für die Weltwirtschaft trotz Konjunkturwende: Weil das globale Wachstum weiter auf wackeligen Beinen steht, lassen die sieben führenden Industriestaaten G7 den

Zeitpunkt für einen Ausstieg aus ihren Milliarden-Hilfsprogrammen gegen die Krise vorerst offen. Voraussetzung sei, dass erst „die Erholung sichergestellt ist“, erklärten die G7-Finanzminister und

-Notenbankchefs in Istanbul. Beim Internationalen Währungsfonds (IWF), der als Krisenfeuerwehr stark an Bedeutung gewonnen hat, braut sich unterdessen ein neuer Streit zwischen reichen und aufstrebenden Staaten über die künftigen Machtverhältnisse zusammen. dpa

Bundesbank will Bankenaufsicht

Hamburg/Frankfurt am Main - Bei einer Reform der Bankenaufsicht in Deutschland will die Bundesbank die Aufsicht voll übernehmen. Der Vorstand der Notenbank hat sich offenbar auf ein Modell geeinigt, wonach die Kontrolle der Banken komplett in die Behörde integriert wird. Die Entscheidung fiel einstimmig. Derzeit teilen sich in Deutschland die Bundesbank und die Finanzaufsicht Bafin die Zuständigkeiten. Künftig soll nach dem Willen der Bundesbank die Aufsicht unter ihrem Dach zusammengelegt werden. Die Entscheidung trifft die Regierung. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben