Wirtschaft : NACHRICHTEN

Auch Privatbahn erhöht Preise

Berlin - Neben der Deutschen Bahn will auch der private Bahnbetreiber Interconnex die Preise erhöhen. Zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember steigen die Preise auf den Teilstrecken Leipzig-Berlin sowie Berlin-Rostock/Warnemünde um zwei Euro im Vorverkauf, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Die Tarife für die Gesamtstrecke von Leipzig bis Rostock/Warnemünde bleiben demnach aber stabil. Interconnex begründete den Schritt mit höheren Kosten. Unter anderem seien die Preise für die Benutzung der Bahnhöfe und Gleisanlagen der Deutschen Bahn gestiegen. AFP

Aufruf zum verantwortlichen Einkauf

Genf - Europas Verbraucher sollen sich nach dem Willen der Internationalen Organisation für Migration (IOM) künftig mehr Gedanken darüber machen, unter welchen Bedingungen Billig-Produkte hergestellt wurden. Zum Start ihrer „Verantwortlich einkaufen“-Kampagne am Montag in Genf forderte die IOM die Verbraucher auf, sich zu fragen, „was hinter unseren Einkäufen steckt“ und ein bewussteres Einkaufsverhalten an den Tag zu legen. Oft gehe die Herstellung billiger Produkte mit Menschenhandel einher, erklärte die IOM. AFP

Werbebranche vor der Erholung

Düsseldorf/Frankfurt am Main - Laut einer Studie hat der von der Konjunkturkrise gebeutelte Werbemarkt das Schlimmste überstanden. Die Talsohle dürfte bis Ende des Jahres erreicht sein, 2010 sollen die Bruttoerwerbserlöse dann wieder um 0,5 Prozent auf 446 Milliarden Dollar steigen, wie aus einer Studie der Mediaagentur Zenith Optimedia vom Montag hervorgeht. Die Agenturgruppe geht für Deutschland nach minus 8,5 Prozent 2009 im kommenden Jahr mit einem Rückgang von 3,2 Prozent von einer moderaten Erholung aus. Mit einem Plus sei ab 2011 wieder zu rechnen. AP

Weniger Geschäftsreisen

Frankfurt am Main - Firmen in Deutschland schränken sich bei Geschäftsreisen trotz einer sich abzeichnenden Konjunkturerholung weiter ein. 44 Prozent wollten in der Krise stärker auf Kosten achten und günstiger reisen, ergab eine am Montag veröffentlichte Umfrage des Verbands Deutsches Reisemanagement (VDR). Im vergangenen Jahr waren es 31 Prozent. Nur 14 Prozent wollen ihre Reisekosten unverändert halten. Vor einem Jahr waren es dreimal so viele. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben