Wirtschaft : NACHRICHTEN

Österreich und Luxemburg blockieren Luxemburg

Österreich und Luxemburg blockieren den Abschluss eines wichtigen Abkommens der Europäischen Union (EU) mit Liechtenstein im Kampf gegen Steuerhinterziehung. „Wir werden nicht zustimmen“, erklärte der Luxemburgische Finanzminister Luc Frieden am Dienstag vor dem Treffen seiner EU-Kollegen in Luxemburg. Das Betrugsbekämpfungsabkommen würde regeln, dass Liechtenstein den Steuerbehörden in EU-Ländern auf Anfrage Auskunft geben muss über Kapitaleinkünfte von EU-Bürgern, damit diese besteuert werden können. Österreich und Luxemburg wollen jedoch ihr Bankgeheimnis schützen, um für Anleger attraktiv zu bleiben. rtr

Umwelthilfe wirft Firmen Betrug vor

Berlin - Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat Firmen Betrug bei der Entsorgung von Verpackungen vorgeworfen. Fast ein Drittel des anfallenden Verpackungsmülls werde nicht zur umweltgerechten Entsorgung bei den dualen Systemen gemeldet, erklärte die DUH am Dienstag. Dadurch sparten die Unternehmen nicht nur Lizenzgebühren in Höhe von 700 Millionen Euro pro Jahr. Auch werde der Müll dann meist nicht umweltgerecht entsorgt, kritisierte die DUH. Die Umwelthilfe beruft sich auf Zahlen des Branchendienstes Euwid und auf Berechnungen der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung. AFP

Trendwende beim Gaspreis

Berlin/Düsseldorf - Noch können sich Millionen Verbraucher zu Beginn der kalten Jahreszeit über fallende Gaspreise freuen. Fast die Hälfte der Versorger plant nach einer Marktstudie von check 24, die Preise bis in den Dezember um durchschnittlich 6,5 Prozent zu senken. Doch spätestens mit dem Jahreswechsel droht die Trendwende. Wenn der Ölpreis auf seinem hohen Niveau verharre, dürfte auch der Gaspreis 2010 wieder um fünf bis zehn Prozent anziehen, erklärte die Sprecherin des Verbraucherportals Verivox am Dienstag. Seit November 2008 ist Gas bei allen Versorgern laut check 24 teilweise gleich mehrmals deutlich billiger geworden, durchschnittlich um fast 21 Prozent. Während laut check 24 im Westen Deutschlands die Preise um 22,40 Prozent fielen, gaben sie in Ostdeutschland nur um 20,13 Prozent nach. AP

Dänemark stimmt für Ostsee-Pipeline

Zug/Kopenhagen - Dänemark hat als erster von fünf Ostseeanrainerstaaten nach Angaben des Firmenkonsortiums Nord Stream die Genehmigung für den Bau der 1200 Kilometer langen Ostseepipeline erteilt. In Russland, Finnland, Schweden und Deutschland steht eine Genehmigung für die Erdgaspipeline noch aus. Es gehe um die Genehmigung für den 140 Kilometer langen Routenabschnitt in dänischen Gewässern, wie Nord Stream am Dienstag im schweizerischen Zug mitteilte. Diese Genehmigung sei ein wichtiger Meilenstein für den geplanten Baubeginn 2010, sagte Geschäftsführer Matthias Warnig. Nord Stream rechnet bis Ende 2009 mit einem Ja aus den anderen Ländern. dpa

Erzeugerpreise gehen weiter zurück

Wiesbaden - Verbraucher können auf weiter sinkende oder zumindest stabile Preise hoffen. Die Erzeugerpreise sanken im September nochmals um 7,6 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte. Schon im Juli und August waren die Preise, die Großhändler etwa an Landwirte und die Industrie zahlen, um 7,8 und 6,9 Prozent gesunken. Im September sanken die Preise zudem im Vergleich zu August um 0,5 Prozent. Die Preise wirken sich nicht eins zu eins auf die Verbraucherpreise aus, können diese aber beeinflussen. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar