Wirtschaft : NACHRICHTEN

Otto und Yunus gründen Fabrik

Hamburg - Der weltgrößte Versandhändler Otto baut in Bangladesch eine Textilfabrik mit gemeinnütziger Zielsetzung auf. Die zunächst 500 bis 700 Mitarbeiter sollen sozial abgesichert werden und umweltverträglich produzieren. Die Fabrik entsteht in Zusammenarbeit mit der Grameen-Bank des Friedensnobelpreisträgers Muhammad Yunus. Die Bevölkerung müsse die Chance haben, sich selbst aus der Armut zu befreien, sagte Aufsichtsratschef Michael Otto am Mittwoch in Hamburg. Die Fabrik entsteht in der Hauptstadt Dhaka. Die Textilien sollen in den Export gehen. Otto gewährt ein zinsloses Darlehen von zwei Millionen Euro für die Investitionen. Der Kredit soll nach 15 Jahren getilgt sein. dpa

HVB schreibt wieder Gewinn OTTO GROUP]

München - Die Hypo-Vereinsbank hat im dritten Quartal trotz Belastungen durch Kreditausfälle wieder einen deutlichen Gewinn verbucht. Unterm Strich verdiente die Tochter der italienischen Großbank Unicredit 189 Millionen Euro, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von 258 Millionen Euro angefallen war. Allerdings musste die Bank angesichts der Krise ihre Risikovorsorge für Kreditausfälle von 361 Millionen auf 519 Millionen Euro aufstocken. dpa

Onlineaktivisten kapern Facebook San Francisco - Beim Onlinenetzwerk Facebook haben Internetaktivisten mehrere hundert Nutzergruppen gekapert. Die Täter, die unter dem Namen „Control Your Info“ aktiv wurden, wollten zeigen, welchen Gefahren persönliche Daten in Onlinenetzwerken ausgesetzt sind. Wie die Gruppe in einem Blog mitteilte, wurde den Nutzern mitgeteilt, dass ihre Gruppe entführt worden sei. AFP

Neues Zentrum für Klimapolitik

Berlin - Ein neues Forschungszentrum für Klimapolitik ist am Mittwoch in Berlin eröffnet worden. Es ist die erste von sechs derartigen Einrichtungen, die zu einem internationalen Netz mit dem Namen Climate Policy Initiative verknüpft werden sollen, wie das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) mitteilte. Am DIW ist das deutsche Zentrum angesiedelt. Die weltweite Organisation will die Klimapolitik der nationalen Regierungen analysieren und Empfehlungen geben. Der US-Milliardär George Soros (79) finanziert das Projekt. dpa

PC-Markt in Deutschland legt zu

Egham - Der PC-Markt in Deutschland legt wieder zu. Im dritten Quartal wurden hierzulande 3,3 Millionen Personalcomputer ausgeliefert, wie das Marktforschungsunternehmen Gartner am Mittwoch berichtete. Das entspreche einem Wachstum von 3,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Damit hat sich Deutschland eine Spitzenposition in Europa verschafft. Das Volumengeschäft bewege sich noch stärker als in den vorangegangenen Quartalen hin zu niedrigeren Preislagen, ermittelte Gartner. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben