Wirtschaft : NACHRICHTEN

Institut fordert Schuldenkommission

Kiel - Das Institut für Weltwirtschaft hat eine unabhängige Schuldenkommission gefordert, die der Bundesregierung einen Finanzrahmen vorgibt. „Genau wie eine unabhängige Zentralbank dafür sorgt, dass Inflationen verhindert werden, muss diese Kommission verhindern, dass die Neuverschuldung explosionsartig zunimmt“, sagte der Instituts-Präsident Dennis Snower. So könne die Schuldenkommission in Rezessionszeiten durchaus eine hohe Neuverschuldung erlauben und so Steuersenkungen und erhöhte Staatsausgaben ermöglichen. In „guten Jahren“ müsse die Kommission dann jedoch neue Schulden untersagen und dafür sorgen, dass der Schuldenberg abgetragen werde.dpa

Firmen überschütten ihre Aktionäre

Düsseldorf - Trotz sinkender Konzerngewinne schütten die deutschen Großunternehmen 2010 üppige Dividenden aus. Nach Berechnungen der Landesbank Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem „Handelsblatt“ werden die 30 größten börsennotierten Unternehmen im Frühjahr 20,3 Milliarden Euro an ihre Aktionäre überweisen. Das sind nur zwei Milliarden Euro weniger als im Vorjahr. Damit schütten die Konzerne 71 Prozent der Nettogewinne aus, die sie im Saldo im laufenden Geschäftsjahr einstreichen. Zum Vergleich: Im Rekordjahr 2007 hatten die Firmen 55 Milliarden Euro verdient, wovon sie nur 45 Prozent weitergaben. Anleger erzielen mit den Dax-Titeln demnach eine durchschnittliche Dividendenrendite von 3,73 Prozent. HB

USA gehen gegen Finanzbetrüger vor

Washington - Die US-Regierung will mit einer neuen Task Force gegen Finanzkriminalität und künftige Bankenkrisen ankämpfen. Die Arbeitsgruppe solle nicht nur „die Verursacher der letzten finanziellen Kernschmelze zur Verantwortung ziehen“, sondern auch ähnlichen Entwicklungen in der Zukunft vorbeugen, sagte Justizminister Eric Holder. Demnach soll die Task Force den Ministerien für Justiz und Finanzen unterstellt werden und die Zusammenarbeit von mehr als 20 Bundesbehörden koordinieren, darunter der Bundespolizei FBI und der Kartellbehörde FTC. Finanzminister Timothy Geithner sagte, die Einrichtung der Arbeitsgruppe mache deutlich, dass die Regierung von US-Präsident Barack Obama „aggressiv und proaktiv“ gegen Finanzbetrug vorgehe. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar