Wirtschaft : NACHRICHTEN

Union wendet sich gegen Brüderle

Düsseldorf - Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) kann sich mit seiner Forderung nach einem radikalen Umbau des Landesbankensektors innerhalb der schwarz-gelben Bundesregierung nicht durchsetzen. Sowohl Kanzlerin Angela Merkel als auch Finanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) halten nach Informationen des Handelsblatts eine Konzentration auf eine Landesbank für völlig unrealistisch. „Das ist die Position des Wirtschaftsministers, die wir nicht teilen“, sagte ein Regierungssprecher. Dagegen hatte Wirtschaftsminister Brüderle in einem Tagesspiegel-Interview betont, dass aus seiner Sicht eine Landesbank „völlig ausreiche“. „In dem ganzen Sektor sollte es endlich zu einer Neuordnung kommen“, mahnte der Wirtschaftsminister. Der Verband Öffentlicher Banken Deutschlands wies die Forderung zurück. HB

Autobauer steigern Absatz in China Schanghai - Chinas größter Autobauer SAIC hat im vergangenen Jahr dank zahlreicher staatlicher Kaufanreize den Absatz kräftig gesteigert. Die Zahl der verkauften Fahrzeuge wuchs um 57 Prozent auf 2,7 Millionen, wie der Volkswagen-Partner am Montag mitteilte. Im Gemeinschaftsunternehmen mit VW kletterten die Verkäufe um 48,6 Prozent auf 728 000 Fahrzeuge. SAIC kooperiert auch mit dem US-Autobauer General Motors (GM). Der Absatz dieses Gemeinschaftsunternehmens stieg um knapp 59 Prozent auf 727 000 Autos. GM selbst steigerte seinen Absatz in China um fast 67 Prozent auf mehr als 1,8 Millionen Autos, wie der US-Konzern am Montag mitteilte . rtr

Tanken ist billiger geworden

München - Für Autofahrer ist das Tanken 2009 laut ADAC erstmals seit elf Jahren günstiger als im Vorjahr gewesen. Der Liter Super kostete im vergangenen Jahr durchschnittlich 1,273 Euro je Liter und damit 11,6 Cent weniger als noch 2008, wie der Autoclub am Montag in München mitteilte. Noch deutlicher fiel demnach der Rückgang des Diesel-Preises aus, der im Jahresschnitt gegenüber 2008 um 24,7 Cent auf 1,077 Euro zurückging. Damit habe sich der traditionelle Preisunterschied zwischen Diesel und Benzin wieder normalisiert.AFP

Noch Milliarden D-Mark im Umlauf

Hamburg - Auch acht Jahre nach Einführung des Euro-Bargeldes horten die Deutschen nach Angaben der Deutschen Bundesbank noch D-Mark in Milliardenhöhe. „Es sind immer noch rund 13,6 Milliarden D-Mark im Umlauf, davon entfällt jeweils die Hälfte auf Banknoten und Münzen“, sagte Adelheid Sailer-Schuster, Präsidentin der Hauptverwaltung Hamburg der Deutschen Bundesbank, dem „Hamburger Abendblatt“. 2009 wurden bundesweit 158,5 Millionen D-Mark in Euro eingetauscht. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben