Wirtschaft : NACHRICHTEN

Mehrheit der Bauherren heizt grün

Berlin - Seit Januar 2009 verpflichtet das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz alle Bauherren, einen Teil des Wärmebedarfs aus regenerativen Quellen zu beziehen. Erste Bilanz: Im vergangenen Jahr haben zwei Drittel der Hausbauer eine Heizungsanlage auf Basis erneuerbarer Energien installiert – etwa eine solarthermische Anlage oder eine Erdwärmeheizung. Ein Drittel entschied sich für eine zulässige Ersatzleistung – zum Beispiel den Anschluss des Neubaus an ein Fernwärmenetz. Das ergab eine Umfrage der Agentur für Erneuerbare Energien unter 500 Baufirmen, Bauträgern, Architektur- und Planungsbüros. kph

Bertelsmann feiert 175. Geburtstag

Berlin - Der Medienkonzern Bertelsmann wird 2010 mit Veranstaltungen am Unternehmenssitz in Gütersloh und Berlin seinen 175. Geburtstag feiern. Im Juli ist ein Mitarbeiterfest in Gütersloh mit rund 10 000 Gästen, im September ein Festakt mit 1000 Gästen im Konzerthaus am Berliner Gendarmenmarkt geplant. Gegründet wurde Bertelsmann am 1. Juli 1835 in Gütersloh als christlich-protestantischer Verlag. Heute erwirtschaftet der Konzern 16 Milliarden Euro Umsatz und beschäftigt rund 100 000 Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern. mot

Bundesregierung: Nettolohn steigt

Berlin - Arbeitnehmer werden 2010 nach Einschätzung der Bundesregierung zum ersten Mal seit fünf Jahren netto wieder mehr Geld verdienen. Zwar dürfte wegen der schlechteren Lage auf dem Arbeitsmarkt die Bruttolohn- und -gehaltssumme um 0,3 Prozent sinken. „Durch die staatlichen Entlastungen bei der Einkommensbesteuerung nimmt die Summe der Nettolöhne und -gehälter gleichwohl um 1,3 Prozent merklich zu“, heißt es im neuen Jahreswirtschaftsbericht der Bundesregierung, der im Detail am heutigen Mittwoch vorgestellt wird. dpa

Davos-Sicherheitschef tötet sich

Davos - Der Sicherheitschef des am Mittwoch beginnenden Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos hat Selbstmord begangen. Der 61-Jährige wurde am Dienstag tot in seinem Hotelzimmer in Davos aufgefunden, wie die Justizbehörden mitteilten. Alle Hinweise deuteten auf einen Selbstmord hin. Die Tat soll nicht in Verbindung zum Gipfel stehen. dpa

Zeitarbeiter bekommen mehr Lohn

Berlin - Für rund 150 000 Zeitarbeiter gibt es mehr Geld. Vom 1. Mai an steigen ihre Löhne um 2,5 Prozent, zwölf Monate später noch einmal um denselben Satz. Zudem ist eine Einmalzahlung in Höhe von 80 Euro vereinbart. Darauf einigten sich am Dienstag der Bundesverband Zeitarbeit (BZA) und die Tarifgemeinschaft Zeitarbeit des Deutschen Gewerkschaftsbundes. BZA-Tarifverhandlungsführer Thomas Bäumer forderte die Bundesregierung auf, einen für die gesamte Zeitarbeitsbranche verbindlichen Mindestlohn einzuführen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar