Wirtschaft : NACHRICHTEN

US-Behörde nimmt Corolla ins Visier

Tokio - Die US-Behörde für Verkehrssicherheit hat ein weiteres Untersuchungsverfahren gegen Toyota eingeleitet. Das verlautete am Mittwoch aus dem Verkehrsministerium in Washington. Es geht demnach um 500 000 Wagen des Modells Corolla, bei denen Toyota eine Rückrufaktion wegen Problemen mit der Lenkung prüft. Die Behörde ermittelt bereits wegen möglicher Versäumnisse von Toyota bei Technikproblemen mit dem Gas- und Bremspedal. Toyota musste in den vergangenen Wochen weltweit fast neun Millionen Autos zurückrufen. Geprüft wird dabei, ob Toyota die Rückrufaktionen rechtzeitig gestartet oder aber verschleppt habe. AFP

Bundesbank glaubt an Erholung

Frankfurt am Main - Die Bundesbank sieht die deutsche Wirtschaft unvermindert auf Erholungskurs. Der Export als wichtige Stütze expandiere weiterhin lebhaft, teilte die Notenbank am Donnerstag in ihrem Monatsbericht mit. Entwarnung geben die Bundesbanker jedoch nicht: Die Wirtschaft befinde sich zwar auf einem Erholungspfad, sei aber weiter negativen Einflüssen ausgesetzt. So belaste der kalte und schneereiche Winter den Bau und das Transportgewerbe. dpa

Solarstrom und Biomasse boomen

Berlin - 2009 ist in Deutschland mehr als jede zehnte Kilowattstunde Energie regenerativ erzeugt worden. Der Anteil der erneuerbaren Energien am Strom-, Wärme- und Kraftstoffverbrauch stieg im Schnitt von 9,5 auf 10,8 Prozent, wie der Branchenverband BEE am Donnerstag mitteilte. Dabei gab es unterschiedliche Entwicklungen: So stieg der Anteil der erneuerbaren Energien beim Strom von 15 auf mehr als 16 Prozent – wobei 2009 mehr Strom mit Sonnenkraft und Biomasse, aber weniger Strom mit Wind und Wasser erzeugt wurde. Der Anteil der Biokraftstoffe am Treibstoffmix sank indes stark auf 5,4 Prozent. kph

EU erlaubt Microsoft-Yahoo-Allianz

Brüssel - Die EU hat für die Allianz von Microsoft und Yahoo beim Suchmaschinenangebot im Internet grünes Licht gegeben. Die Vereinbarung werde den Wettbewerb auf dem in Europa von Google dominierten Markt nicht erheblich behindern, erklärte die Europäische Kommission am Donnerstag in Brüssel. Bei dem Geschäft erwerbe Microsoft die Geschäftsbereiche Internetsuche und Suchmaschinenwerbung von Yahoo. Yahoo werde künftig nur noch Suchtechnik von Microsoft verwenden. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar