Wirtschaft : NACHRICHTEN

Aigner begrüßt EU-Tierschutzlogo

Brüssel - Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) hat Pläne für ein EU-Tierschutzlogo begrüßt. „Deutschland steht einer Tierschutz-Kennzeichnung auf europäischer Ebene aufgeschlossen gegenüber“, sagte sie. „Eine Kennzeichnung kann die Verbraucher in die Lage versetzen, tierschutzgerecht erzeugte Produkte zu erkennen und eine überlegte Kaufentscheidung zu treffen.“ Am Montag kommt Aigner in Brüssel mit ihren Amtskollegen aus den anderen EU-Staaten zusammen, um unter anderem entsprechende Pläne zu beraten. dpa

25 Milliarden Euro für Griechenland

Berlin - Die Hilfen der Euro-Gruppe für Griechenland könnten nach einem „Spiegel“-Bericht ein Volumen zwischen 20 und 25 Milliarden Euro erreichen. Auf Deutschland könnten davon vier bis fünf Milliarden Euro entfallen. Alle Teilnehmerländer der Währungsunion sollen sich beteiligen. Das Magazin bezieht sich auf „erste Überlegungen“ des Bundesfinanzministeriums. Ein Sprecher des Ministeriums nannte den Bericht jedoch eine Spekulation. Nach Einschätzung der Finanzaufsicht Bafin könnte eine Ausweitung der griechischen Krise auf Staaten wie Portugal, Italien oder Spanien deutsche Banken in Schieflage bringen. dpa

Bitburger will in Kinder investieren

Trier/Bitburg - Bitburger will nicht länger nur Bier brauen, sondern auch in Spielwaren und Kindermode investieren: Die Holding des Getränkekonzerns zeigte beim Bundeskartellamt an, die Mehrheit am hessischen Unternehmen Sterntaler übernehmen zu wollen. Das geht aus der Internetseite des Bundeskartellamtes hervor. Sterntaler produziert Spielzeug und Baby-Ausstattungen. dpa

WestLB will 2010 Gewinn machen Düsseldorf/Hamburg - Die angeschlagene Landesbank WestLB peilt im laufenden Jahr „mindestens schwarze Zahlen“ an. Das sagte WestLB-Chef Dietrich Voigtländer der „Wirtschaftswoche“. „Die Zuversicht wird dadurch genährt, dass wir 2009 operativ, also ohne Sondereffekte wie Restrukturierungskosten, über Plan waren.“ Die Mitarbeiter müssen sich aber auf weitere Einsparungen einstellen: „Wir werden auch weiter Stellen abbauen“, sagte Voigtländer. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar