Wirtschaft : NACHRICHTEN

Gehälter in IT-Branche bleiben stabil

München - Trotz Krisenmeldungen auch aus der Informationstechnik erhalten dort Beschäftigte stabile Gehälter. Im Schnitt sind die Einkommen in der Branchen 2009 um 2,3 Prozent gewachsen. Die am Montag vorgestellte jährliche Erhebung der IG Metall hat allerdings eine deutliche Spreizung zwischen tarifgebundenen und tariffreien Firmen enthüllt. In Letzteren sanken die Gehälter im Schnitt um zwei Prozent, während sie in tarifgebundenen Firmen um fast fünf Prozent stiegen. Branchenweit ist 2009 die Zahl der Ausbildungsverträge laut IG Metall um rund 13 Prozent auf noch knapp 15 000 geschrumpft. Der von den Unternehmen oft beklagte Arbeitskräftemangel sei also weitgehend selbst gemacht, argumentiert die IG Metall. tmh

Microsoft und RWE kooperieren

Berlin - Der Essener Energiekonzern RWE und die Deutschland-Tochter des Softwareherstellers Microsoft wollen bis Ende des Jahres gemeinsam IT-Lösungen für Privathaushalte anbieten. Das Projekt „Smart Home“ solle Verbrauchern helfen, private Energiekosten senken, den Wohnkomfort steigern und gleichzeitig die persönliche Energiebilanz des Nutzers verbessern, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung. Konkret gehe es um intelligente Steuerung von Licht, Heizung und Haushaltsgeräten, die man mithilfe von Software auch über das Handy von unterwegs steuern können soll. kph

Neuer Name für Karstadt-Quelle Bank

Frankfurt am Main - Die KarstadtQuelle-Bank geht nach der Pleite des Handelskonzerns Arcandor mit einem neuen Namen auf die Jagd nach Kunden. Der Kreditkarten- und Absatzfinanzierer aus Neu-Isenburg bei Frankfurt erwirtschaftete zuletzt 80 Prozent seines Geschäfts mit Kunden von Karstadt. „Wir wissen nicht, was mit Karstadt passiert. Wir gehen aber davon aus, dass in den Häusern auch künftig Umsatz stattfindet“, sagte Vorstandschef Theodor Knepper am Montag. Die insolvente Kaufhauskette steht vor dem Verkauf, sechs Bieter prüfen nach Angaben des Verwalters derzeit die Bücher. Mit dem Namen Valovis Commercial Bank passt sich das Institut vom kommenden Montag an den Namen seiner Mutter Valovis Bank an, zu der es seit April 2009 gehört. rtr

Verbrauch wichtiger als Fahrspaß

Nürnberg - Umweltfreundlichkeit und Kraftstoffverbrauch ihres neuen Autos sind den Deutschen wichtiger als Motorleistung und Fahrspaß. In einer Umfrage des Nürnberger Marktforschungsinstituts Puls erklärten 72 Prozent, dass ökologische Aspekte für sie mehr Bedeutung hätten als die Frage, ob das Fahrzeug „sportlich“ sei. Von den Frauen sagten das sogar fast 80 Prozent. Rund zwei Drittel der Befragten verfolgen regelmäßig Berichte über Elektroautos, wie Puls am Montag mitteilte. Befragt wurden 1000 Männer und Frauen, die kürzlich ein Auto gekauft haben oder dies planen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben