Wirtschaft : NACHRICHTEN

Chef des Abu-Dhabi-Staatsfonds tot

Dubai - Der Chef des Staatsfonds Adia des Emirats Abu Dhabi ist tot. Ein Vertreter der marokkanischen Regierung bestätigte am Dienstag einen Bericht des Senders Al Arabija, wonach die Leiche von Scheich Ahmed bin Sajed Al Nahajan, einem Bruder des Herrschers des Emirats Abu Dhabi, geborgen wurde. Das Segelflugzeug des Scheichs war am Freitag zehn Kilometer südlich der marokkanischen Hauptstadt Rabat in einen Stausee gestürzt. Der Pilot der Maschine überlebte. Der Staatsfonds verfügt Schätzungen zufolge über Vermögenswerte im Volumen von bis zu 700 Milliarden Dollar und zählt damit zu den größten weltweit. rtr

Ostsee-Pipeline verzögert sich leicht

Gotland - Der Baubeginn der Ostsee-Pipeline verzögert sich voraussichtlich um wenige Tage. Das relativ späte Auftauen der Eisdecke auf dem Meer habe „leichte Verzögerungen“ beim Start der Verlegearbeiten für die Erdgas-Rohre am Meeresboden zur Folge gehabt, sagte ein Sprecher des Betreiberkonsortiums Nord Stream am Dienstag. Deswegen könnten die Arbeiten nicht wie geplant am 1. April losgehen. AFP

US-Verbraucher zeigen Zuversicht

Washington - Die Stimmung der Verbraucher in den USA entwickelt sich besser als erwartet. Der entsprechende Index stieg im März auf 52,5 Punkte – im Vergleich zum revidierten Wert des Vormonats von 46,4 Punkten, wie das Conference Board, ein privates Institut, mitteilte. Das übertreffe die Vorhersagen der Analysten deutlich. Die Skepsis der Konsumenten schwinde mit der leichten Verbesserung auf dem Arbeitsmarkt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben