Wirtschaft : Nachrichten

-

Wulf Bernotat (58)

schafft es mit Eon fast täglich in die Schlagzeilen – sei es wegen der hohen Energiepreise und der gleichsam hohen Gewinne, sei es wegen des Nervenkriegs um die Übernahme der spanischen Endesa. Bernotat konnte beides nichts anhaben: Seinen Job hat er sicher.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben