Wirtschaft : Nachschlag für Bayerns Transrapid

-

(dpa/Tsp). Nach NordrheinWestfalen soll auch Bayern für seine geplante Transrapid-Strecke zusätzliches Geld vom Bund erhalten. Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) sprach am Freitag nach einem Treffen mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber (CSU) in Berlin von 125 Millionen Euro. Damit würde die Summe, die der Bund Bayern bei der Realisierung des Projektes zur Verfügung stellt, von 550 auf 675 Millionen Euro steigen. Bayern hatte ursprünglich einen Nachschlag von 250 Millionen Euro gefordert, den auch NRW zugesagt bekommen hatte. Stoiber sprach nach dem Treffen mit Stolpe unter Hinweis auf die angespannte Finanzlage von einer „fairen Entscheidung“. Die Transrapid-Strecke von der Münchner Innenstadt zum Flughafen soll nach den bisherigen Planungen 1,6 Milliarden Euro kosten. Neben dem Bundeszuschuss sollen Kredite, Mittel des Landes Bayern und 100 Millionen Euro des Transrapid-Konsortiums das Projekt finanzieren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben