Wirtschaft : Nasdaq und Nemax auf Rekordkurs

Die amerikanischen Technologiewerte sind bei den Anlegern gefragt und trotz verbreiteter Ängste vor einer Zinserhöhung durch die US-Notenbank ziehen ihre Kurse weiter an. Während der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte am Mittowch leicht um 0,62 Prozent auf 11 489,36 Zähler nachgab, gewann der Nasdaq-Index 0,5 Prozent und beendete die Sitzung am Mittwoch mit einem Rekordschluss von 4151,27 Punkten. Zur Eröffnung am Donnerstag stieg der Nasdaq-Index dann weiter um 51,55 Punkte oder 1,28 Prozent auf die Rekordhöhe von 4204,31 Zähler. Die gute Stimmung führten Händler auf eine Entlastung auf der Zinsseite sowie gute Bilanzzahlen einiger im Nasdaq notierter Unternehmen wie zum Beispiel AOL und IBM zurück. Dies sei ein Indiz dafür, dass die Ertragsentwicklung der Branche insgesamt sehr freundlich sei. Im Gefolge konnte sich auch der Dow-Jones-Index zunächst wieder verbessern. Er kletterte in der ersten Stunde des Handels um 31,65 Punkte auf 11521,01 Zähler.

Von den guten Vorgaben profitierte auch der Neue Markt in Frankfurt (Main). Der Nemax-50 schloss bei 5950,84 Punkten. Dies waren 273,09 Zähler mehr als am Mittwoch und zugleich das Tageshoch. Das Tief lag zur Eröffnung bei 5686,54 Zählern. Der alle Werte des neuen Marktes umfassende Nemax-Index gewann bis Börsenschluss 209,31 auf 5217,93 Punkte. Beobachter zeigten sich dennoch überrascht von der positiven Entwicklung. "Mit so einem Riesensprung habe ich heute nicht gerechnet", sagte ein Händler. Angeführt wurden die Tagesgewinner von den Aktien des virtuellen Kunstauktionshauses Artnet.com, deren Kurs mit einem Plus von 70,86 Prozent oder um 12,40 Euro auf 29,90 Euro förmlich explodierte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar