Wirtschaft : Natur pur

Gesichtscremes mit guten Noten für die Pflege

Aloe Vera, Lavendel oder Olive: Naturkosmetikhersteller versprechen, dass ihre Produkte mit natürlichen Stoffen die Haut pflegen und dabei besonders schonend sind. Das kommt bei deutschen Verbrauchern gut an. Zwar liegt der Anteil der Naturkosmetik am gesamten Kosmetikmarkt nur bei 5,6 Prozent, 2009 legte der Umsatz mit solchen Produkten aber um sieben Prozent zu.

Die Stiftung Warentest hat zehn Gesichtscremes getestet, zwei davon für Männer. Fast alle pflegten die Haut „gut“. Testsieger war die Aloe-Vera-Creme von Santaverde. Mit sieben Euro pro zehn Milliliter war sie aber die teuerste im Test. Fast genauso gut und mit 59 Cent pro zehn Milliliter deutlich günstiger war die Alverde-Tagescreme der Drogeriekette dm. Auch die Produkte speziell für Männer waren „gut“ und lagen preislich im Mittelfeld.

Von der Wirkung her stehen Naturkosmetikcremes normalen Produkten in nichts nach. Alle waren „gut“ verträglich. Bei der Benutzung der Cremes ist allerdings Vorsicht geboten, denn die Hersteller verzichten auf synthetische Konservierungsstoffe. Dadurch werden manche Produkte anfällig für Keimbefall. Das kann zu Hautreizungen führen. Frisch geöffnet steckten nur im Fluid von „i+m“ zu viele Keime. Dafür gab es die Note „mangelhaft“. Zwei Cremes zeigten Mängel bei der Konservierung. Im Alltag kommen Keime in die Produkte, etwa über die Finger. Sind sie sorgfältig konserviert, sterben die meisten Bakterien schnell wieder ab. Bei den Cremes von Sante und Logona klappte das nicht besonders gut, deshalb waren sie nur „befriedigend“.

Wer wissen will, ob er wirklich ein Naturprodukt kauft, kann sich an Siegeln orientieren. Die gebräuchlichsten sind BDIH und NaTrue. Sie garantieren, dass in den Produkten so weit wie möglich nur natürliche Substanzen stecken. Zudem dürfen die Cremes mit Siegel keine Erdölprodukte sowie synthetische Farb-, Duft- oder Konservierungsstoffe enthalten. Alle Cremes im Test trugen das BDIH-Siegel und nach Meinung der Tester hielten sich alle Hersteller an die Kriterien. Ob Naturkosmetik besondere Vorteile bietet, ist umstritten. Kritiker sagen, dass Naturstoffe für die Haut genauso Fremdstoffe sind wie synthetische Substanzen. jmi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben