Nebenjob : Maschmeyer und Rürup planen Finanzberatung

Der ehemalige AWD-Chef Carsten Maschmeyer und der Ex-Wirtschaftsweise Bert Rürup gründen ein eigenes Beratungsunternehmen. Die „Maschmeyer-Rürup-AG“ soll Banken, Versicherer und Regierungen in der Alters- und Gesundheitsvorsorge beraten.

Berlin - Das Unternehmen wird mit zwölf Mitarbeitern starten. Designierter Vorstandschef ist Maschmeyer, der auch die Mehrheit an der AG halten wird. Rürup wird Vorstandsmitglied des Unternehmens. Zusammen halten die beiden Unternehmensgründer 100 Prozent der Anteile.

Maschmeyer und Rürup sagten, sie sähen in ihrer Beratertätigkeit keine Konkurrenz zu den Firmen, in denen sie derzeit eingebunden sind. „Wir kämpfen weder gegen AWD noch gegen Swiss Life. Wir werden keine Finanzberater einstellen und keine Produkte verkaufen“, sagte Rürup. „Ich werde meinen Verwaltungsratssitz bei Swiss Life behalten und auch mein Aktienpaket in Höhe von mehr als fünf Prozent“, sagte Maschmeyer. Man wolle auch nicht McKinsey oder Boston Consulting Konkurrenz machen. „Wir werden ein exklusiver Ratgeber und Begleiter für Entscheidungsträger sein.“ HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben