Wirtschaft : Nestlé: Der Nahrungsmittelkonzern übertrifft die Erwartungen

ef

Der weltgrößte Nahrungsmittelkonzern Nestlé hat die Erwartungen seiner Aktionäre im ersten Halbjahr 2001 nicht enttäuscht. Und auch für das Gesamtjahr gibt sich Konzernchef Peter Brabeck-Letmathe optimistisch: "Auf der Grundlage der Halbjahresresultate bin ich zuversichtlich, dass Nestlé auch 2001 mit höherem Umsatz und Gewinn als im Rekordjahr 2000 abschließen wird", sagte er am Mittwoch. Um die Effizienz des Nahrungsmittelkonzerns zu verbessern, treibe der Konzern das Projekt Globe voran. Dieses wird bis 2005 Kosten von jährlich rund 250 Millionen Schweizer Franken erfordern. Bis 2006 soll es Einsparungen von drei Milliarden Schweizer Franken ermöglichen.

Der Nestlé-Konzernumsatz erhöhte sich im ersten Halbjahr um 6,3 Prozent auf 41,2 Milliarden Franken. Besonders ausgeprägt war das Wachstum in der Region Asien/Afrika mit 7,2 Prozent. In Nord- und Südamerika legte Nestlé um 2,9 Prozent und in Europa um 2,6 Prozent zu. Der Konzerngewinn erhöhte sich um 12,7 Prozent auf 3,15 Milliarden Franken. Während Umsatz- und Gewinnanstieg die Erwartungen der meisten Analysten übertrafen, hat die Verbesserung des Betriebsergebnisses (Ebit) um 0,4 Prozent auf 4,32 Milliarden Franken enttäuscht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben