Wirtschaft : Nestlé unter Kartellverdacht

Frankfurt am Main - China hat gegen den Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé und weitere Hersteller von Babymilchpulver eine Untersuchung wegen des Verdachts auf Preisabsprachen eingeleitet. Nestlé erklärte am Dienstag, man arbeite mit den chinesischen Wettbewerbsbehörden zusammen. Auch der Joghurt-Hersteller Danone und der US-Konzern Mead Johnson Nutrition erklärten, sie kooperierten und stellten Informationen zur Verfügung. Babymilchpulver von westlichen Firmen ist in China heiß begehrt, seit der Skandal um verseuchtes Milchpulver 2008 das Vertrauen in einheimische Produkte schädigte. Sechs Babys waren damals gestorben.rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben