Wirtschaft : Netzer kauft Kirchs Sportrechte

Commerzbank bleibt Kirch-Bieter

NAME

München (nad). Der Sportrechtehandel der insolventen Kirch-Media wird an das Management um den früheren Fußballer Günther Netzer verkauft. Der Gläubiger-Ausschuss habe für den Verkauf gestimmt, teilten Insolvenzverwaltung und Kirch-Media-Geschäftsführung am Donnerstag mit. Die Bieter für Kirch-Media haben sich unterdessen zu neuen Konsortien zusammengeschlossen. Die Commerzbank, die mit dem US-Studio Columbia geboten hatte, hat sich der Gruppe um die Kirch-Altgesellschafter angeschlossen, zu denen der Handelskonzern Rewe, die US-Bank Lehman Brothers und der saudische Prinz Al Walid gehören. „Das Bündnis mit Columbia konnte nicht konkurrenzfähig bieten", sagte ein Commerzbank-Sprecher. Einem Kirch-Media-Sprecher zufolge dürfte der Vertrag über den Verkauf von Kirch-Media bis Anfang November unter Dach und Fach sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben