Wirtschaft : Neue Aktien der Vereinsbank

Günstige Konditionen

MÜNCHEN (rtr).Die Bayerische Vereinsbank AG hat im Zuge der Fusion mit der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank den Bezugspreis für den ersten Teil ihrer Kapitalerhöhung festgelegt.Zum Preis von 85 DM je 5-DM-Aktie würden den Aktionären 19 Mill.junge Aktien geboten, teilte das Institut am Dienstag in München mit.Das Bezugsverhältnis betrage 14 zu 1.Die neuen Aktien seien ab 1.Januar 1997 voll dividendenberechtigt.Über drei Mrd.DM sollen durch die Kapitalerhöhung der Vereinsbank zufließen.Diese will so dafür sorgen, daß das gemeinsame Institut mit der Hypo-Bank eine solide Kapitalausstattung erhält.Die Bezugsfrist für die Aktien läuft nach Angaben der Vereinsbank vom 17.bis zum 30.Oktober.Der Bezugsrechtshandel endet am 28.Oktober.Insgesamt will die Vereinsbank 36 Mill.neue Aktien am Markt plazieren.Das Kapital soll nominal um 180 Mill.DM erhöht werden.Eine zweite Tranche für diesen Schritt in Höhe von 85 Mill.DM soll unter Ausschluß des Bezugsrechts der Altaktionäre in einem "Global Offering" von einem Konsortium unter Führung von Hypo- und Vereinsbank sowie JP Morgan weltweit plaziert werden.Bei hoher Nachfrage könne zusätzlich ein Greenshoe (Reserve) von 15 Mill.DM oder drei Mill.Aktien in den Markt gegeben werden.Das Bookbuilding beginne am 22.Oktober.Die Preisfeststellung und Zuteilung für diese Tranche folge Anfang November 1997.Die beiden Institute hatten im September bekanntgegeben, daß sie ihre Fusion in zwölf Monaten abschließen wollen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben