Wirtschaft : Neue EU-Wettbewerbsregeln ab 2001

Die Zusammenarbeit konkurrierender Unternehmen zum Beispiel in der Forschung soll nach Plänen der EU-Kommission vom allgemeinen EU-Kartellverbot ausgenommen werden. Die Kommission stellte am Donnerstag in Brüssel ihre Vorstellungen zur so genannten horizontalen Zusammenarbeit von Unternehmen vor. Die neuen Wettbewerbsregeln sollen voraussichtlich von 2001 an gelten. Wenn ein bestimmter Marktanteil der Unternehmen nicht überschritten wird, solle die Kooperation automatisch freigestellt werden. Bei Abmachungen für die Forschung und Entwicklung soll die Schwelle 25 Prozent Marktanteil betragen. Nach EU-Recht gilt das allgemeine Kartellverbot unter anderem dann nicht, wenn Unternehmensvereinbarungen dem Verbessern der Warenerzeugung oder -verteilung dienen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben