NEUE LUFTFAHRT-BÜNDNISSE : Da waren es nur noch zwei

NEUORDNUNG

Mit der von Lufthansa und

Tui geplanten Fusion ihrer drei Fluggesellschaften Germanwings, Eurowings und Tuifly wäre der deutsche Flugmarkt binnen zwei Jahren neu geordnet. Aus den einst mehr als ein

halbes Dutzend deutschen Gesellschaften wären dann nur zwei Lager übrig.

ZWEI LAGER

Auf der einen Seite stehen Lufthansa und die mit ihr strategisch und voraussichtlich über einen Minderheitsanteil verbundene neue Dreiergruppe. Auf der anderen Seite wäre Air

Berlin, die bereits DBA und LTU übernommen hat. Zudem will Air Berlin bis 2010 auch Condor vollständig integrieren, sofern das Kartellamt zustimmt.

DREIERGRUPPE

Germanwings, Eurowings und Tuifly haben 2007 zusammen 22,5 Millionen Passagiere befördert. Die Flugzeugflotte umfasst 108 Maschinen, die rund 100 Ziele anfliegen. Das Bündnis würde derzeit rund 4900 Mitarbeiter beschäftigen. Sitz der Gesellschaft und Eigentümerstruktur sind noch offen.

AIR-BERLIN-GRUPPE

Air Berlin beförderte zuletzt 27,9 Millionen Passagiere in 124 Maschinen zu 122 Kurz-, Mittel- und Langstreckenzielen. Das Unternehmen beschäftigt gut 8000 Mitarbeiter. Bis 2010 soll Condor mit 35 Maschinen und rund 2300 Beschäftigten in die Gruppe eingegliedert werden. 2007 flogen geschätzte sieben Millionen Passagiere mit der Linie zu 70 Zielen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben