Wirtschaft : Neue Runde

-

Der morgige Donnerstag ist der vierte Tag im wieder aufgerollten Mannesmann-Prozess in Düsseldorf. In dem Verfahren müssen sich neben Josef Ackermann auch Ex-Mannesmann-Chef Klaus Esser , der ehemalige IG-Metall-Vorsitzende Klaus Zwickel und drei weitere

Beschuldigte vor dem Landgericht wegen des Vorwurfs der Untreue oder der Beihilfe dazu verantworten. Es geht um 57 Millionen Euro Prämien und Abfindungen, die der damalige Mannesmann-Aufsichtsrat nach der Übernahme des Traditionskonzerns durch Vodafone im Jahr 2000 an das Management ausschüttete. Der neue Prozess war nötig geworden, nachdem der Bundesgerichtshof die vorherigen Freisprüche aufgehoben hatte. Ackermann hat bereits ausgesagt und seine Zustimmung zu den Zahlungen verteidigt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar