Neuer Aufsichtsrat für die Messe Berlin : Kamps letzter Tag

Oberaufseher Hans-Joachim Kamp scheidet im Streit mit Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer aus. Gesellschafterversammlung bestellt den neuen Aufsichtsrat.

von
Zehn Jahre saß Hans-Joachim Kamp im Aufsichtsrat der Messe Berlin. Die Funkausstellung lag ihm immer besonders am Herzen.
Zehn Jahre saß Hans-Joachim Kamp im Aufsichtsrat der Messe Berlin. Die Funkausstellung lag ihm immer besonders am Herzen.Foto: picture-alliance

Ende gut, alles gut? Nicht ganz. Ein bisschen Bitterkeit klang durch, als Hans-Joachim Kamp am Dienstag seine zehn Jahre als Aufsichtsrat der Messe Berlin resümierte. Der frühere Philips-Manager war beteiligt, als die Funkausstellung Ifa im Jahr 2006 von einem zweijährigen Rhythmus umgestellt wurde zu einer jährlichen Veranstaltung; dazu kam dann auch noch die Haushaltselektronik (weiße Ware) unter das Ifa-Dach. „Ich habe beides gegen Widerstände in Industrie und Handel durchgesetzt“, erinnerte er sich. Gegen den Widerstand der Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer (CDU) setzte Kamp vor anderthalb Jahren Christian Göke als neuen Messechef durch. Das ging gut – und kostete Kamp jetzt den Job als Aufsichtsratsvorsitzender der landeseigenen Gesellschaft.

„Da war wohl noch eine Rechnung offen“, sagte Kamp am Dienstagnachmittag. Sachliche Gründe für seine Absetzung habe er jedenfalls von Yzer nie gehört. Und da die Messe ja „blendend dasteht“ – mit einer Verdoppelung des Umsatzes binnen zehn Jahren – gebe es auch keine sachlichen Gründe. Doch die Messe gehört nun mal in den Zuständigkeitsbereich der Wirtschaftssenatorin, und deshalb habe er zu akzeptieren, „wenn eine Person sagt, ,mit dem kann ich nicht’“.

Am Dienstag erfüllte Kamp seine letzte Amtspflicht als Aufsichtsratsvorsitzender der Messe, indem er die Gesellschafterversammlung leitete. Auf Vorschlag des Gesellschafters, also von Wirtschaftssenatorin Yzer, wurden folgende neue Aufsichtsratsmitglieder bestellt: Ulrike Niggemann, die als Geschäftsführerin des Fruchthandelsmagazins eng verbunden ist mit der Fruit Logistica, der Tui- Manager Thomas Ellerbeck gewissermaßen als Repräsentant der ITB, der Elektronikunternehmer Georg Walkenbach und Alexander Pett von der Gesellschaft für Unterhaltungselektronik (gfu), die beide mit der Ifa verbunden sind, und schließlich der Unternehmer Peter Zühlsdorff, der anstelle von Kamp den Aufsichtsrat die kommenden fünf Jahre leiten soll.

Aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden sind außer Kamp noch Jean-Claude Baumgarten (World Travel & Tourism Council), Ute Biernat (Ufa Show GmbH), Beatrice Kramm (Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft) sowie die Schweizer Medienunternehmerin Catherine Mühlemann.

Kamp betonte zum Abschied zwei Dinge: Der Ifa-Veranstalter gfu, dessen Aufsichtsrat Kamp ebenfalls seit Jahren führt, hat auch im neuen Messe-Aufsichtsrat einen Sitz, und mit Zühlsdorff ersetzt ihn ein Mann mit einem „hervorragenden Ruf“. Dass der nicht der Wunschkandidat von Yzer war, spricht aus Kamps Sicht für Zühlsdorff.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben