Wirtschaft : Neuer Chef für die Berliner Coca-Cola AG

BERLIN (alf).An der Spitze der Coca-Cola Erfrischungsgetränke (CCE) AG gibt es einen überraschenden Wechsel.Das Berliner Unternehmen teilte am Dienstag mit, der bisherige Vorstandsvorsitzende Ronald Biegs werde ersetzt durch Espen D.Mansfeldt, einen entsprechende Beschluß habe der Aufsichtsrat am Montag gefaßt.Mansfeldt löst Biegs bereits zum 31.August ab.Auf Nachfrage hieß es bei der CCE AG, Biegs gehe aus "persönlichen Gründen"; über diese Gründe könne man "im Moment keine Auskunft geben", so Unternehmenssprecher Kai Falk.Mansfeldt war seit 1997 stellvertretender Geschäftsführer der Coca-Cola GmbH in Essen.Der 41jährige gebürtige Norweger arbeitete zuvor in verschiedenen Managementpositionen bei Unilever.

In einer Stellungnahme der CCE AG hieß es, Biegs habe seit November 1993 die "tiefgreifendste Restrukturierung" der deutschen Coca-Cola-Organisation in der Nachkriegsgeschichte umgesetzt.Unter seiner Führung habe sich die CCE AG zum absatz- und umsatzstärksten Getränkeunternehmen in Deutschland entwickelt.Auf das Berliner Unternehmen entfallen derzeit rund 58 Prozent des deutschen Coca-Cola-Absatzvolumens, wozu neben neben Cola vor allem die Marken Fanta und Bonaqa gehören.

Die 1996 gegründete CCE AG ging hervor aus dem Zusammenschluß der ostdeutschen Coca-Cola Erfrischungsgetränke GmbH und drei süddeutschen Coca-Cola Konzessionen.Seitdem hat sich das neue Unternehmen über die Akquisition von weiteren Konzessionen ständig vergrößert, zuletzt wurde vor wenigen Wochen die Nordwest Getränke GmbH & Co.KG übernommen.Weitere Akquisitionen sind geplant.Biegs Strategie war es, durch den Zusammenschluß deutscher Coca-Cola-Gesellschaften eine "straffere Organisation und höhere Dynamik des Geschäfts zu erreichen".

Neben den neuen Ländern gehören inzwischen Bayern, Baden-Würtemberg sowie große Teile Nordrhein-Westfalens und Niedersachsens zum Verkaufsgebiet der CCE AG.Das Unternehmen umfaßt 17 Abfüllbetriebe und 55 Vertriebszentren und beschäftigte zuletzt 7800 Mitarbeiter.Der Umsatz liegt bei rund 2,9 Mrd.DM.Vor wenigen Wochen hatte die CCE AG bekanntgegeben, daß ihr künftiges Hauptquartier künftig in der Friedrichstraße liegen wird.Rund 240 Mitarbeiter sollen das Unternehmen vom Herbst an aus dem Quartier 205 steuern, wo die CCE AG rund 8500 Quadratmeter angemietet hat.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben