Wirtschaft : Neuer Chef für IG-Metall im Osten

-

Berlin – Nachdem sich die ostdeutsche IG Metall nicht auf einen neuen Bezirksleiter für BerlinBrandenburg-Sachsen aus den eigenen Reihen verständigen konnte, soll nun Olivier Höbel aus Niedersachsen den Posten übernehmen. Er würde damit Nachfolger von Hasso Düvel (59), der zum Juli in den Vorruhestand geht. Der gelernte Kfz-Mechaniker Höbel ist 47 Jahre alt und derzeit erster Bevollmächtigter der Metallgewerkschaft in Braunschweig. Der Personalvorschlag stammte von IG Metall-Chef Jürgen Peters und seinem Vize Berthold Huber. Am 14. Juni will der IG-Metall-Vorstand endgültig über die Personalie entscheiden. Düvel war die Hauptfigur des im Sommer 2003 gescheiterten Streiks für die 35-Stunden-Woche im Osten. Die Niederlage hatte die IG Metall in eine schwere Krise gestürzt. Neben Düvel war damals auch Peters in die Kritik geraten. Nicht zuletzt auf Grund des verlorenen Arbeitskampfes war die IG Metall im Osten zerstritten und konnte sich nicht auf einen Nachfolger für Düvel aus den eigenen Reihen einigen. Der gebürtige Münchner Höbel war in Braunschweig unter anderem für die Mitarbeiter von Volkswagen und die Tarifpolitik bei dem Autohersteller zuständig. avi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben