Wirtschaft : Neuer Chef von Infineon will sparen Peter Bauer startet mit einem Milliardenverlust

München - Der neue Chef des Halbleiterkonzerns Infineon, Peter Bauer, plant angesichts eines Milliardenverlustes im zweiten Geschäftsquartal umfangreiche Einsparungen. Bereits im kommenden Jahr sollten die Kosten um einen dreistelligen Millionenbetrag sinken, sagte Bauer am Dienstag bei einer Analystenkonferenz. Infineon will unter anderem die Herstellungskosten drücken und das Unternehmen straffer organisieren. Die Aktie profitierte von der Ankündigung und gewann gut fünf Prozent. Finanzvorstand Marco Schröter begründete die Einschnitte unter anderem mit dem schwachen Dollar. Zwar erwirtschafte Infineon jeweils die Hälfte seines Umsatzes in Euro und in Dollar. Ein Großteil der Kosten falle aber im Euro-Raum an. Eine Verschlechterung des Dollar-Kurses um nur einen Cent koste Infineon rund zwei Millionen Euro pro Quartal. Daher wolle man verstärkt in Billiglohnländern produzieren und im Dollar-Raum einkaufen.

Nach dem Rücktritt seines Vorgängers Wolfgang Ziebart hatte Bauer bereits in der vergangenen Woche Einsparungen angekündigt. Ziebart war nach Querelen über die Ausrichtung des Unternehmens gegangen. Mit Blick auf Spekulationen über ein Zusammengehen Infineons mit dem niederländischen Wettbewerber NXP sagte Bauer, das Thema Übernahmen stehe derzeit nicht an. Bei der Speicherchip-Tochter Qimonda bekräftigte Bauer die Pläne, den Anteil bis zur Hauptversammlung Anfang nächsten Jahres auf unter 50 Prozent zu senken. Derzeit hält Infineon 77,5 Prozent an Qimonda.

Im laufenden Geschäftsjahr (Ende September) rechnet Infineon mit steigenden Umsätzen und einer Rendite im mittleren einstelligen Prozentbereich (auf der Basis des Ergebnisses vor Zinsen und Steuern). Dies gilt jedoch nur für das fortgeführte Geschäft. Qimonda wird bereits als nicht fortgeführtes Geschäft eingestuft. Im zweiten Quartal hatte Infineon einen Rekordverlust von 1,371 Milliarden verbucht. Gut eine Milliarde Euro entfiel dabei auf Qimonda. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben