Wirtschaft : Neuer Diesel und neuer GLK von Mercedes

Berlin - Nach mehreren Jahren Entwicklungszeit und rund 100 000 Stunden auf dem Prüfstand hat Mercedes-Benz am Montag mit der Produktion eines neuen Dieselmotors begonnen. Nach Angaben des Unternehmens verbraucht der Motor auf 100 Kilometer durchschnittlich 5,2 Liter, der Kohlendioxidausstoß beträgt 138 Gramm/Kilometer. „Mit einer Investition von rund einer halben Milliarde Euro sowie einer Stückzahl von zunächst 500 000 Motoren im Jahr ist der neue Diesel-Vierzylinder eines der wichtigsten Aggregate für die Zukunft des Traditionsstandorts Untertürkheim“, teilte Daimler mit. Der Großteil des Motors wird in Stuttgart-Untertürkheim gebaut, doch beteiligt sind auch das Berliner Werk (Ölpumpe und Nockenwelle) sowie die Fabrik im thüringischen Kölleda, wo die Endmontage erfolgt.

Der neue Motor löst gleiche mehrere Mercedes-Dieselmotoren ab. Da er sowohl quer als auch längs eingebaut werden kann, ist der Einsatz in mehreren Baureihen möglich. Ab November wird der Motor in der C-Klasse Prime Edition montiert. Später wird er auch im neuen GLK eingesetzt, sowie in der E- und S-Klasse und in Transportern. Ferner will Mercedes Motoren an die frühere Schwester Chrysler in die USA liefern.

Im Bremer Mercedes-Werk wurde unterdessen am Montag der erste GLK ausgeliefert. „Der GLK ist unsere wichtigste Modellneuheit in diesem Jahr. Er ist das erste kompakte Sport Utility Vehicle (SUV) von Mercedes-Benz und das erste Mercedes-Benz SUV Made in Bremen“, sagte der dortige Werkleiter Peter Schabert. Der GLK ist neben G-, GL-, M-, und R-Klasse die fünfte Baureihe der so genannten SUV-Familie von Mercedes- Benz. Für den GLK liegen nach Unternehmensangaben bereits 25 000 Bestellungen vor. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben