Wirtschaft : Neuer Markt: Europas größter Wachstumsmarkt

Der Neue Markt ist das größte Wachstumssegment in Europa, das älteste ist er nicht. Bereits seit 1996 wird in Paris am Nouveau Marché gehandelt. Bei der Zahl der Unternehmen haben diese beiden vor anderen, jüngeren Märkten in Italien, Spanien und der Schweiz deutlich die Nase vorn. Bei der Marktkapitalisierung (gesamter Börsenwert der gelisteten Unternehmen) ist der Neue Markt in Europa sogar deutlich Spitzenreiter. Im Vergleich zum großen Vorbild, der rund drei Jahrzehnte alten amerikanischen Computerbörse Nasdaq, ist allerdings auch der Neue Markt ein kleines Licht, wie ein Vergleich zeigt.

Nasdaq: An der amerikanischen Computerbörse sind mehr als 4000 in- und ausländische Unternehmen notiert. Die Marktkapitalisierung betrug Mitte des vergangenen Jahres knapp 4,4 Billionen Euro. Wie am Neuen Markt gibt es einen Index für die wichtigsten Nasdaq-Unternehmen, den Nasdaq 100.

Neuer Markt: Am Neuen Markt waren Ende vergangenen Jahres 326 Unternehmen notiert. Die Marktkapitalisierung betrug zu diesem Zeitpunkt knapp 50 Milliarden Euro und damit nur etwas mehr als ein Prozent des Nasdaq. Im Nemax 50 sind die Schwergewichte des Marktes zusammengefasst.

Nouveau Marché: 164 Unternehmen waren Ende 2001 am Nouveau Marché gelistet. Der Börsenwert der notierten Gesellschaften war mit insgesamt 15 Milliarden Euro verhältnismäßig gering.

Nuovo Mercato (Italien): An dem 1999 eingerichteten Wachstumssegment wurden Ende des vergangenen Jahres 45 Unternehmen gehandelt. Der Börsenwert der gehandelten Unternehmen lag mit 14,8 Milliarden Euro nur leicht unter dem des deutlich größeren Bruders in Frankreich.

Nuevo Mercado (Spanien): Der seit dem Jahreswechsel 2000/01 existierende Nuevo Mercado zählte Ende 2001 gerade einmal 13 Unternehmen. Deren Marktkapitalisierung betrug rund 16,5 Milliarden Euro.

Swiss New Market (Schweiz): Das Leichtgewicht unter den Wachstumssegmenten sitzt in Zürich. Die zum Jahresende dort notierten 15 Aktiengesellschaften brachten es zusammen gerade einmal auf einen Börsenwert von 2,5 Milliarden Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar