Wirtschaft : Neuer Präsident für den Maschinenbau

Berlin (Tsp).

Berlin (Tsp). Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) hat einen neuen Präsidenten. Am Freitag wählte der VDMA in Berlin Diether Klingelnberg an seine Spitze. Klingelnberg, der seit 1996 Vizepräsident und Schatzmeister war, tritt die Nachfolge von Eberhard Reuther an, der turnusgemäß nach dreijähriger Amtszeit ausscheidet. Als VDMA-Vizepräsidenten wurde Dieter Brucklacher gewählt und Rolf R. Kuhnke in seinem Amt bestätigt. Diether Klingelnberg wurde am 22. März 1944 in Eickelborn im Kreis Lippstadt geboren. Nach dem Examen zum Wirtschaftsingenieur an der TU Darmstadt führte er von 1969 an das elterliche Unternehmen Klingelnberg Söhne, Hückeswagen, als persönlich haftender geschäftsführender Gesellschafter. Im September übernahm er den Aufsichtsrat der Klingelnberg GmbH. Das Unternehmen ist eine Werkzeugmaschinengruppe, die mit rund 1000 Mitarbeitern weltweit knapp 280 Millionen Mark Umsatz erwirtschaftet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben