Wirtschaft : Neuer Rekord bei Firmenpleiten

2003 bereits 19000 Konkurse

-

Düsseldorf (lü/HB). Die Experten sind sich einig: Es ist noch kein Licht am Ende des Tunnels zu sehen – im Gegenteil, die Zahl der Unternehmenspleiten wird in diesem Jahr auf eine neue Rekordmarke zusteuern. So müssen nach Einschätzung der Wirtschaftsauskunftei Creditreform 40 000 bis 42 000 Unternehmen den Gang zum Konkursrichter gehen. Auch das Statistische Bundesamt geht von dieser Größenordnung aus. Der Kreditversicherer EulerHermes rechnet sogar mit bis zu 44 000 Firmen-Insolvenzen. Der Pessimismus ist nicht unbegründet: In den ersten sechs Monaten kam nach Erhebungen von Creditreform bereits für 19 000 Unternehmen das Ende, das sind rund 4,6 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Dabei hat es auch bekannte Firmen wie Grundig, Wienerwald oder Gold-Zack erwischt. Nach Branchen sortiert verzeichneten die Dienstleister mit 45,3 Prozent den höchsten Anteil am gesamten Insolvenzaufkommen. Hauptursachen für den Negativ-Trend seien nach wie vor die lahmende Konjunktur sowie die desolate finanzielle Lage vor allem der mittelständischen Unternehmen, bei denen 37 Prozent der Betriebe – gemessen an ihrer Bilanzsumme – über nicht einmal zehn Prozent Eigenkapital verfügten. Auch die Forderungsausfälle machen der Wirtschaft arg zu schaffen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben