Wirtschaft : Neuer Rekord bei Rückruf-Aktionen

-

(HB). In Deutschland wurden 2003 deutlich mehr als eine Million Autofahrer aufgefordert, ihren Wagen für technische Korrekturen in die Werkstatt zu bringen. Allein das KraftfahrtBundesamt (KBA) wurde bei 144 Rückrufaktionen mit insgesamt 939 884 Fahrzeugen eingeschaltet. Vor zehn Jahren lag die Zahl noch bei 35 Rückrufen. Da das Amt nicht in allen Fällen eingeschaltet wird, liegt die eigentliche Quote damit deutlich höher. Annähernd die Hälfte der vom KBA erfassten Rückruf-Aktionen betreffen Fahrzeuge, die maximal zwei Jahre alt sind. Das zeigt, dass nicht etwa Verschleißerscheinungen die Mängelliste anführen, sondern offensichtlich Konstruktions- oder Produktionsmängel. „Die Autofirmen verlegen die Testfahrten immer öfter zu ihren Kunden“, mahnt ein Branchenkenner. Für die Gewährleistungspflichten gegenüber den Kunden müssen die Autokonzerne weltweit Milliardensummen zurücklegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben