Wirtschaft : NEUER STROMLIEFERANT

Die steigenden Energiepreise treiben den neuen Billiganbietern massenhaft Kunden zu. Unternehmen wie Yello, E-wie-einfach oder Nuon melden steigende Zahlen. Vor allem in den vergangenen Wochen konnten die Anbieter deutliche Zuwächse verbuchen – wegen der angekündigten Preiserhöhungen der etablierten Versorger. Vom Start weg erfolgreich ist Eon mit seiner neuen Billigtochter E-wie-einfach. „2007 ist das Wechseljahr“, sagt Thomas Mecke, Deutschlandchef des niederländischen Versorgers Nuon. Selbst Marktführer Yello wuchs trotz der neuen Konkurrenz weiter. Die besten Argumente für die Billiganbieter liefern die etablierten Versorger selbst: Zum 1. Januar erhöhen 320 Versorger den Strom- und 250 den Gaspreis. Die Bundesnetzagentur schätzt, dass in diesem Jahr mehr als eine Million Kunden ihren Stromanbieter gewechselt haben. Verglichen mit dem Vorjahr ist das eine Verdopplung. HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben