Wirtschaft : Neuer Vorstand für Landesbank NRW

Der Verwaltungsrat der Westdeutschen Landesbank (WestLB) hat am Wochenende in Düsseldorf Bernd Lüthje zum ordentlichen Vorstandsmitglied bestellt. Nach der beschlossenen Aufspaltung der WestLB in ein öffentlich-rechtliches und privates Institut soll Lüthje zum 1. August Vorstandsvorsitzender der zukünftigen Landesbank NRW werden, teilte die WestLB am Sonntag mit. Der 62-jährige Banker ist derzeit Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB). Auch Ernst Gerlach (57) und Ulrich Schröder (50) wurden zum 1. August als Vorstandsmitglieder der WestLB bestellt.

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat unterdessen die mündliche Verhandlung im Rechtsstreit zwischen der WestLB und den Wettbewerbshütern der EU-Kommission wegen angeblich unerlaubter Beihilfen auf den 28. Mai angesetzt. Das berichtet "Der Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Die Kommission hatte 1999 entschieden, dass die Übertragung des Wohnungsbauvermögens des Landes Nordrhein-Westfalen im Wert von rund zwei Milliarden Euro an die landeseigene WestLB eine unerlaubte Subvention darstellt, weil die Bank das Vermögen weit unter den marktüblichen Konditionen verzinse.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben