Wirtschaft : Neues Handy misst die Herztätigkeit des Nutzers

hw

Das erste so genannte Herz Handy ist auf dem Markt. Das Telefon kann, neben den anderen üblichen Funktionen eines GSM-Handys, die Herztätigkeit des Nutzers messen, die Daten des Elektrokardiogramms (EKG) digital speichern und übermitteln. Entwickelt wurde das Gerät und die zugehörige Technik von der Mannheimer Firma Vitaphone GmbH in Zusammenarbeit mit einem finnischen Unternehmen.

Mit dem Konzept eines solchen Handys verbinden Telekommunikationsfachleute die Frage, ob Handy-Nutzer bereit sind, für neue Dienste tatsächlich Geld zu bezahlen. Die dritte Mobilfunkgeneration UMTS baut auf der Hoffnung auf, dass es ausreichend Dienste und Geschäftsideen geben wird, die die milliardenschweren Investitionen in das neue Telefonnetz wieder einspielen. Der Erfolg oder Misserfolg des Herz Handys, das mit der normalen Handy-Technik funktioniert, könnte Aufschluss darüber geben.

Fühlt sich der Nutzer unwohl, kann er sich die vier Noppen an der Rückseite des Handys an die Brust drücken. Diese messen dann den Rhythmus der Herzschläge. Dieses EKG wird dann per Knopfdruck an ein Servicecenter in Magdeburg geschickt, in dem Ärzte die Ergebnisse auswerten und dem Handybesitzer mitteilen. "Weist das EKG Unregelmäßigkeiten auf, schickt der Arzt einen Notarztwagen zu dem Patienten", erklärt ein Sprecher des Unternehmens. Durch das im Telefon integrierte Global Positioning System (GPS) kann der Aufenthaltsort des Handynutzers bestimmt werden. Im ersten Jahr will die Firma an die 1500 Herz Handys verkaufen, bisher sind es rund 100.

Das Gerät kostet rund 1500 Mark und kann in Apotheken und telefonisch bei Vitaphone erworben werden. Für den medizinischen Service zahlen die Nutzer dann eine monatliche Grundgebühr von etwa 100 Mark. Um das Handy nutzen zu können, muss jedoch noch ein Mobilfunkanbieter mit der Freischaltung beauftragt werden.

Die Firma Vitaphone wurde 1999 von mehreren Ärzten gegründet und beschäftigt heute rund 40 Mitarbeiter. Es ist bislang das einzige Unternehmen, das telemedizinische Dienste per Handy anbietet. Unter anderem plane man ein Gerät, das den Blutdruck misst, und eines, das den Blutzuckerspiegel feststellt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben