Wirtschaft : Neues japanisches Konjunkturprogramm

TOKIO (AFP).Die japanische Regierung hat für Mitte November ein neues Maßnahmenpaket angekündigt, um die in einer Rezession steckende zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt wieder zu stärken.Wie Regierungssprecher Hiromu Nonaka am Dienstag in Tokio mitteilte, plant Ministerpräsident Keizo Obuchi wegen der schwierigen Wirtschaftslage einen Sonderhaushalt von mehr als zehn Billionen Yen (rund 140 Mrd.DM).Nach Medienberichten wird das Paket sogar einen Gesamtwert von bis zu 30 Billionen Yen haben.Nach Angaben der Regierung soll das neue Anti-Krisen-Paket bis 16.November fertiggestellt sein, also vor dem Wirtschaftsgipfel der Asien-Pazifik-Staaten (APEC) in Kuala Lumpur.Das Ergänzungsbudget soll demnach Steuersenkungen von rund sieben Billionen Yen umfassen, dazu neue Ausgaben von rund vier Billionen Yen.Unterdessen blieb die Arbeitslosigkeit in Japan nahezu unverändert hoch.Nach Regierungsangaben lag die Arbeitslosenquote im September bei 4,3 Prozent.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar