• Nicht nur die Kosten zählen. Auch Performance und Vertragsqualität entscheiden über den Anlageerfolg

Wirtschaft : Nicht nur die Kosten zählen. Auch Performance und Vertragsqualität entscheiden über den Anlageerfolg

Elke Dolle-Helms

Wenn es um den Vergleich fondsgebundener Lebens- und Rentenversicherungen geht, wird oftmals nur die Kostenbelastung als Analysekriterium herangezogen. Wichtiger als der Kostenvergleich ist aber die Performance der eingesetzten Fonds. Kostenminimalisten, die auch noch eine hervorragende Fondspalette bieten, sollten daher in die engere Wahl gezogen werden. Auch die Qualität der Police muss bei einem Produktvergleich berücksichtigt werden. Die Rendite lässt sich beispielsweise durch geschicktes Umschichten des Fondsvermögens noch ganz erheblich steigern. Wer beispielsweise im August 1998 bei einer Dax-Notierung von 6200 Punkten hohe Gewinne realisiert und sein Geld am 9. Oktober bei 3700 Zählern punktgenau dort wieder angelegt hatte, konnte ganz erhebliche Vorteile verbuchen. Viele fondsgebundene Lebensversicherungen lassen die Veränderung der Kapitalanlage jedoch allenfalls zum Monatsende zu.

Weitere wichtige Kriterien für die Güte einer Fondspolice: Der Versicherer sollte nicht nur hervorragende Aktien- und Mischfonds bieten, sondern auch eine ausreichende Palette mit Geldmarkt-, Immobilien- und Rentenfonds, die sich zum Parken von erzielten Kursgewinnen eignen. Gute Fondspolicen offerieren dem Kunden unter anderem folgende Vorteile

Die Beitragszahlung kann unabhängig vom Anteilsbestand umgeleitet werden.

Mehrere oder alle Umschichtungen im Jahr sind gebührenfrei und können auch kurzfristig vorgenommen werden. Wenn der Kunde sich bis 11 Uhr mittags per Fax meldet, sollte die Chance auf eine neu strukturierte Kapitalanlage bereits am Folgetag möglich sein.

Einzelne Fonds können mit Portfolios der Vermögensverwaltung, also der gemanagten Varianten, gemischt werden.

Bei Tarifen, die nicht zu Beginn der Laufzeit mit einer hohen Vermittlerprovision belegt sind, werden von Anfang an größere Teile des Beitrags in Fonds angelegt. Switchen lohnt sich damit entsprechend früher.

Wichtig ist ein guter Service mit verständlichen Unterlagen. So sollte der Kunde bereits vom ersten Vertragsjahr an einen Kontoauszug über den Stand seines Guthabens erhalten. Üblicherweise gibt es diesen Bericht erst ab dem dritten Jahr.

Auch diese Punkte sind je nach Kundenbedarf mehr oder weniger entscheidend für die Wahl der richtigen Police

Nicht alle Versicherer bieten die Möglichkeit, Leistungen wie eine Berufsunfähigkeitsversicherung miteinzuschließen.

Im Todesfall wird meist nur die vereinbarte Leistung, nicht aber das oft höhere Fondsguthaben an die Hinterbliebenen ausgezahlt. Die Differenz zwischen der Todesfallleistung und dem Fondsguthaben kann erst zum Laufzeitende abgerufen werden. Bei vorzeitiger Kündigung entgeht dem Kunden häufig auch ein hoher Gewinnanteil.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben