Wirtschaft : Nissan erreicht Rekordergebnis

ga

Der japanische Nissan-Konzern hat trotz der Konjunkturflaute im ersten Halbjahr ein Rekordergebnis eingefahren. Den Angaben zufolge erzielte der noch vor zwei Jahren defizitäre Autobauer damit das dritte Mal in Folge ein Rekordergebnis im Halbjahr. Das zur Renault-Gruppe gehörende Unternehmen verbuchte zwischen April und September gegenüber dem Vorjahr einen weltweiten Absatzrückgang um 3,8 Prozent auf knapp 1,29 Millionen Fahrzeuge. Dank der Yen-Abwertung gegenüber Euro und Dollar führte dies jedoch lediglich zu einem Umsatzrückgang von 1,4 Prozent auf 2,98 Billionen Yen (27,6 Milliarden Euro). Das operative Ergebnis hat Nissan gegenüber dem Vorjahr um 40,5 Prozent auf 188,8 Milliarden Yen (1,7 Milliarden Euro) verbessert. Ohne die positiven Effekte der Yen-Abwertung hätte das operative Ergebnis allerdings trotz aller Erfolge bei der Kostensenkung unter dem Wert des Vorjahres gelegen. Der Grund: Absatzrückgang und höhere Verkaufsaufwendungen. Das operative Ergebnis entspricht 6,3 Prozent des Umsatzes. Der Marktführer Toyota erreicht hier bei einem doppelt so hohen Weltabsatz von 2,7 Millionen Fahrzeugen 7,4 Prozent, Honda kommt auf neun Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar