Nokia in Berlin : Spezialisten für Navigation

In Berlin entwickelt Nokia Gate 5 ortsbezogene Dienste.

von

Deutschland bleibt ein wichtiger Standort für Nokia, sagte Konzernchef Stephen Elop in einer Telefonkonferenz. Dabei hob er Berlin hervor. Hier hatte Nokia im Jahr 2006 das Berliner Start-up Gate 5 übernommen. Spezialität der Berliner: Navigations- und Routenplanungs-Software für Handys und Navigationsgeräte. Zum Zeitpunkt der Übernahme hatte Gate 5 gerade einmal 65 Mitarbeiter, heute sind es 600. Im Jahr 2007 hatten die Finnen außerdem für 8,1 Milliarden Dollar den US-Kartenspezialisten Navteq gekauft. Rund um Nokia Gate 5 hat der Konzern inzwischen all seine Aktivitäten für ortsbezogene Dienste konzentriert. Dies ist ein Bereich, den der ehemalige Microsoft-Manager Elop jetzt als eines der wichtigsten Wachstumsfelder benannt hat. Denn Smartphones wie das Lumia sind nur dann attraktiv für die Kunden, wenn rund herum ein attraktives Diensteangebot besteht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben